Direkt zum Inhalt

Die nächste Robotergeneration: Dyson intensiviert die Forschung

14.02.2014

In den nächsten fünf Jahren wird Dyson fünf Millionen Pfund (6,02 Millionen Euro) in ein Robotiklabor am Imperial College London stecken. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf Maschinellem Sehen, um eine neue Robotergeneration hervorzubringen. Roboter, die die Welt um sich herum verstehen und bei Bedarf intelligent mit ihr interagieren können.

Dyson forscht seit 15 Jahren an Robotertechnik. Seit 2005 arbeitet das Unternehmen mit Professor Andrew Davison vom Imperial College zusammen und entwickelt Geräte, die mittels Maschinellem Sehen durch ihre Umgebung navigieren können. Dazu gehören Haushaltsrobotern wie z. B. Roboter-Staubsauger.

 

James Dyson: „Meine Generation dachte damals, dass die Welt im Jahr 2014 schon völlig mit Hilfe von Robotern gesteuert wird. Mechanisch und elektronisch gesehen haben wir diese Möglichkeit bereits, aber den Robotern fehlt noch die Intelligenz – sie können die Welt einfach noch nicht so betrachten und verstehen wie wir. Dieses Problem zu lösen wird unser Leben einfacher machen und zur Erfindung bisher undenkbarer Technologien führen.“

 

Das Dyson Robotiklabor am Imperial College bietet zunächst Arbeitsplätze für 15 Wissenschaftler, darunter fünf Doktoranden, sechs promovierte Forscher und einige von Dysons Entwicklungs-, Software- und Elektronikingenieuren. Das Imperial College hat diese Stellen bereits ausgeschrieben.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Holger Pöchhacker folgt Peter Pollak als Obmann des Kleingeräte-Forums nach.
Hausgeräte
10.03.2019

Mit seinem (überraschenden) Abschied als Dyson Österreich-Chef legte Peter Pollak auch seine Obmann-Funktion im FEEI Kleingeräte-Forum zurück. Nun gibt es einen Nachfolger.

•	Die Dyson Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ist als Schreibtischleuchte und als Stehlampe in zwei Farben erhältlich. Der UVP liegt bei 499 bzw. 749 Euro.
E-Technik
03.02.2019

Dyson präsentiert mit der Lightcycle Arbeitsplatzleuchte ein weiteres, neues Produkt und investiert kontinuierlich in die Kategorie Lighting.

Branche
23.01.2019

Der Brexit wirft auch in der Elektrobranche seine Schatten voraus. Nachdem Panasonic seinen Europa-Hauptsitz bereits im Vorjahr in die Niederlande übersiedelte, folgen nun auch Sony und Dyson. ...

Dyson hat geklagt, und gewonnen.
Hausgeräte
23.01.2019

Künftig dürfen Staubsauger auch ohne Energielabel angeboten werden. Dyson hatte eine entsprechende Klage gewonnen ( ...

Peter Pollak nimmt bei Dyson den Hut und wird sich neuen Aufgaben widmen.
Hausgeräte
11.12.2018

Peter Pollak, Geschäftsführer der Dyson Austria GmbH, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Martyn Davies, Managing Director CEE & Nordics bei Dyson, übernimmt kommissarisch seine ...

Werbung