Direkt zum Inhalt

Die nächste Pleite: Deutsche Solarstrom AG muss in die Insolvenz

16.12.2013

Nicht zur Ruhe kommt die Solarbranche. Auch die börsennotierte Solarstrom AG muss nun Insolvenz beantragen. Wie das im deutschen Freiburg ansässige Unternehmen mitteilte, sehe man kurzfristig keine Chance sich außerhalb eines Insolvenzverfahrens zu sanieren. Auch die Tochtergesellschaften betroffen.

Den Unternehmensangaben zufolge war unter anderem ein für November geplanter Verkauf eines italienischen Anlagenportfolios wegen Rechtsstreitigkeiten gescheitert. Gleichzeitig wartete man vergeblich auf die Rückzahlung eines Darlehens in Millionenhöhe, das man einer italienischen Projektgesellschaft gewährte.

 

Refinanzierungsgespräche mit Banken, Finanzdienstleistern, Gläubigern und Investoren sind gescheitert, weswegen man nun ein Insolvenzverfahren in Eigenregie anvisiert und dafür in den kommenden drei Monaten einen Restrukturierungsplan erarbeitet. Eine Restrukturierung wird auch nötig sein, schrieb der Konzern im dritten Quartal 2013 doch ein Minus von rund 8,1 Mio. Euro - bei einem Umsatz von 74,5 Mio. Euro. Zuletzt beschäftigte die Solarstrom AG rund 200 Mitarbeiter. Wie es mit diesen nun weitergeht, ist offen.

 

Wie die gesamte Solarbranche in Deutschland leidet auch die Solarstrom AG unter dem Preisdruck und der Billig-Konkurrenz aus China. Überkapazitäten sowie ein massiver Preisverfall hatten zuvor bereits mehrere deutsche Hersteller von Solarpaneelen in die Insolvenz getrieben. Zuletzt hatte Bosch das Aus seiner Solarsparte bekanntgegeben.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
01.10.2020

Nach dem gelungenen Auftakt der ersten Kooperationsveranstaltung zwischen der Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) und dem Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) gibt’s heuer eine ...

Der Gesetzesentwurf sieht einen Mix aus Einmal-Zuschüssen (Investitionsförderung) und Marktprämien für neue Projekte vor, um die gesamte Anwendungspalette der PV vollständig zu nutzen.
E-Technik
16.09.2020

Nach arbeitsreichen Monaten wurde nun der Entwurf des Erneuerbaren Ausbau Gesetzes von Bundesministerin Leonore Gewessler und Staatssekretär Magnus Brunner präsentiert. Der Entwurf ist das bisher ...

E-Technik
30.07.2020

Weil die Geschäftsführerin krankheitsbedingt ihre Tätigkeit einstellen musste, wurde über das Vermögen eines Reichenfelser Elektro-Betriebs das Sanierungsverfahren ohne Eigenverantwortung am ...

E-Technik
14.07.2020

Im vergangenen Jahr verzeichnete die Photovoltaik-Branche ein Zubauplus von 33 Prozent verzeichnet. Das macht insgesamt 247 Megawatt Sonnenstrom.

E-Technik
13.07.2020

Für die Installation von Photovoltaikmodulen braucht es große Flächen, wenn man die Energie als Primärenergie nutzen möchte. Derartige Flächen gäbe es im Bereich des hochrangigen Straßennetzes. ...

Werbung