Direkt zum Inhalt

Die einen sammeln Pilze, die anderen Testsiege: Bei Jura ist es wieder so weit!

18.11.2005

Einfache Bedienung: Jura Impressa F70

Jura macht mal wieder als „Testsieger“ von sich reden: „Weil das Thema Kaffee eben in aller Munde ist“, wie Christoph Giesinger von Jura Österreich völlig richtig bemerkt, hat die Stiftung Warentest (StiWa) auch heuer einen umfangreichen Espressomaschinen-Test durchgeführt und dabei in ihrem Magazin test verschiedene Vollautomaten, Siebträgergeräte und Portionssysteme genau unter die Lupe genommen.
Bei den drei geprüften Vollautomaten hatte – so wie beim vorjährigen Test – wieder Jura die Nase vorn. Wurde letztes Jahr die Impressa F50 Testsieger, so machte heuer die Impressa F70 das Rennen und schnitt vor allem dank bestem Espressogeschmack sowie aufgrund ihrer ausgereiften Technik und ihres hohen Bedienungskomforts mit der Bestnote 1,9 als Klassenprimus ab.

Unterschätzt: Siebträger wie die Via Venezia von Saeco

Dass die F70 unter den Testkandidaten auch beim Preis den Ton angibt, dürfte nicht weiter verwundern. Der Umstand, dass Qualität ihren Preis hat, wird aber ohnehin – dem Handelsgott sei’s gepriesen – von vielen Konsumenten schon akzeptiert.
Wobei Kaffeeliebhaber, die mit Siebträgern umgehen können, entsprechend günstiger zu einem exzellenten Espresso kommen – auch das hat der StiWa-Test durchaus belegt: „Guten Espresso brühen viele Maschinen, Spitzen-Espresso nur zwei“, schreiben die deutschen test-Redakteure. Nämlich der Vollautomat Jura Impressa F70 und das Siebträger-Modell Saeco Aroma Chrom – das in Österreich zwar so nicht lieferbar ist, aber natürlich in vergleichbarer Ausführung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung