Direkt zum Inhalt
 © Xiaomi/Mirna Arapovic © Xiaomi/Mirna Arapovic © Xiaomi/Mirna Arapovic © Xiaomi/Mirna Arapovic

Die Chinesen kommen: Xiaomi eröffnet ersten Store in Österreich

17.05.2018

Der weltweit viertgrößte Smartphone-Hersteller Xiaomi hat in der Shopping City Süd seinen ersten „Mi Store“ im deutschsprachigen Raum vorgestellt. Geboten wird dort alles, was das Hightech-Herz begehrt: vom Smartphone bis zum Elektroscooter.

Der erste „Mi Store“ Österreichs befindet sich im Erdgeschoss der SCS in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsplatz „Water Plaza“. Das auch im Logo präsente „mi“ steht für „mobile internet“. Neben einer großen Auswahl an Smartphones umfasst das Xiaomi-Sortiment auch eine Vielzahl weiterer Elektronik-Produkte wie Smartphon- Zubehör und Elektroscooter. Ebenso werden Action-Cams und Produkte aus dem Audio-Bereich wie Kopfhörer oder Bluetooth Lautsprecher angeboten. Die offizielle Eröffnung des rund 100 Quadratmeter großen Stores findet Ende Mai statt.

Kroatischer Importeur treibt Expansion voran

Betrieben wird der „Mi Store“ von Venkon Technix, einem Vertriebs-Unternehmen mit Sitz in Kroatien, das für Xiaomi bereits in Kroatien, Montenegro, Slowenien und Serbien tätig ist. Das Franchise-Unternehmen plant die Eröffnung vier weiterer Shops in Österreich, zwei davon in Wien.

„Österreich stellt einen wichtigen Schritt bei Xiaomi’s Expansion im europäischen Raum dar. Unser Ziel ist es, im Smartphone-Bereich einen Marktanteil von 10 Prozent zu erreichen. Wir erwarten, dass sich der Umsatz zu 70 Prozent aus Smartphones und zu 30 Prozent aus dem weiteren Sortiment zusammensetzen wird“, so Venkon Technix COO Domagoj Cavar zum Markteintritt.

Bislang waren in Österreich ausschließlich importierte Geräte über Dritthändler verfügbar.

Rasanter Aufstieg

Xiaomi wurde 2010 in Peking gegründet und stieg innerhalb der letzten vier Jahre zu einem der relevantesten Technologie-Hersteller Chinas auf. Ursprünglich legte das Unternehmen den Fokus auf den Online-Verkauf seiner innovativen High-Tech Produkte, eröffnete lokale Stores im asiatischen Raum und expandierte 2015 nach Europa.

Im ersten Quartal dieses Jahres war Xiaomi nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC der viertgrößte Smartphone-Anbieter der Welt mit 28 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 8,4 Prozent. Nur Apple, Samsung und Huawei lagen weiter vorne. Der Umsatzerlös des Konzerns lag 2017 bei rund 18 Milliarden Dollar.

Werbung

Weiterführende Themen

Rudis verrückte Märchenwelt - bei assona mitmachen und gewinnen
Aktuelles
18.10.2017

Beim Versicherungsvermittler assona dreht sich ab sofort wieder alles um Rentier Rudi. Seit dem 16. Oktober können sich die Partnershops des Berliner Unternehmens zur diesjährigen weihnachtlichen ...

Mit neuer Technologie in 40 Minuten zur Hälfte aufgeladen: das neue BlackBerry Motion Smartphone
Produkte - IT &Telekom
18.10.2017

Das neue BlackBerry Motion mit 4.000-mAh-Akku kommt im November auch in Österreich in den Handel.

Akkulaufzeit und Kameras überzeugen im neuen Huawei P9 light mini.
Produkte - IT &Telekom
11.10.2017

Huawei ergänzt seine P9-Produktfamilie in Österreich um ein weiteres Modell, das Huawei P9 lite mini.

Produkte
09.10.2017

Die erst kürzlich auf der IFA in Berlin vorgestellten neuen Smartphones von Sony, das Xperia XZ1 und das Xperia XZ1 Compact, sind seit Donnerstag  im Handel erhältlich.

Zwei Frontkameras erzeugen ein Stereobild, Räume und Objekte werden somit dreidimensional erfasst (3D Smart Navigation).
Produkte
15.09.2017

Das Gerät hat Stereo-Frontkameras zur Navigation und kann Live-Bilder aufs Handy übertragen.

Werbung