Direkt zum Inhalt
Der neue Stromzähler von Devolo.

Devolo entwickelt intelligenten Stromzähler

27.07.2016

Devolo erweitert sein Angebot im Bereich Smart Grid. Entwickelt wurde das Produkt zusammen mit dem renomierten Zählerhersteller ADD.

Die Devolo AG erweitert ihr Produktportfolio im Geschäftsbereich Smart Grid: Mit einem „intelligenten Stromzähler“ bietet der Hardware-Hersteller nun von der Datenerfassung über die Datensicherheit bis hin zur Datenkommunikation die gesamte Hardware für das Smart Metering.

Der FNN-konforme 3.HZ Basiszähler bietet als Messeinrichtung ein Doppeltarifzählwerk, mit dem der Energieversorger dem Kunden einen Doppeltarif anbieten kann, ohne dass ein intelligentes Messsystem installiert sein muss. Das Gerät kann darüber hinaus aber auch als Bestandteil eines solchen Systems eingesetzt werden: Die integrierte Hutschiene bietet Platz für ein Smart Meter Gateway sowie eine Steuerbox oder die Kommunikationstechnik.

Devolo fertigt das Gerät zusammen mit dem Zählerhersteller ADD. Dabei greift ADD auf eine über 22-jährige Forschungs- und Produktionserfahrung von Advanced-Metering-Lösungen zurück, Devolo steuerte seine Expertise und Erfahrungen mit Smart Meter Gateways, Steuerboxen und Powerline-Kommunikation bei. „ So entstand ein intelligenter Stromzähler, der perfekt mit den weiteren Smart Metering Komponenten harmoniert.“ erläutert Prof. Dr. Michael Koch, Leiter des Geschäftsbereichs Devolo Smart Grid. Die Aachener heben dabei vor allem die sehr hohe Messgenauigkeit (MID-Klasse A, B) in beide Energieflussrichtungen sowie die elektromagnetische Störfestigkeit als besonderes Qualitätsmerkmal des in Europa produzierten Zählers hervor.

Devolo präsentiert den Stromzähler erstmals auf den Metering Days des ZVEI. Diese finden vom 20.- 21. September 2016 im Esperanto-Hotel in Fulda statt. Neben dem Stromzähler zeigt Devolo sein erweitertes PLC-Produktsortiment für die Nieder- und Mittelspannung. Ein zusätzlicher Fokus liegt auf dem Devolo Smart Meter Gateway. Durch die Kooperation mit Kiwigrid sollen hier Mehrwerte für die Energieversorger entstehen.

Für Terminvereinbarungen wenden sich Interessenten an das Vertriebsteam um Walter Krott: smart@devolo.de oder telefonisch unter +49 (0)241-182 79 -150.

 

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Installation
05.12.2012

Das Technologieunternehmen beschäftigt sich bereits seit einigen Jahren mit intelligenten Stromnetzen oder Smart Grids. Für jeden Bedarf sind dementsprechende Lösungen vorhanden: Neben Komponenten ...

Hausgeräte
20.04.2012

Als einer der Vorreiter zur Thematik hat sich Miele mit anderen Unternehmen wie Gira und ABB auf den gemeinsamen Standard EEbus geeinigt. Dieser ist aufgrund seiner Skalierbarkeit und Modularität ...

Installation
04.04.2011

Die österreichische Elektro- und Elektronikindustrie und E-Wirtschaft erwarten beim Thema Smart Grid ein wirtschaftliches Wachstumspotenzial zwischen zehn und 15 Prozent pro Jahr. Damit das ...

Hausgeräte
15.09.2010

Eben waren sie noch auf der IFA zu sehen, ab morgen bittet sie Miele Österreich auf die Futura-Showbühne: die neuen Smart Grid-fähigen Wäschepflege-Geräte. Diese starten automatisch, wenn Strom am ...

Hausgeräte
10.09.2010

So richtig smart ist’s nur im Netz. Nein, nicht das was Sie jetzt denken. Das Internet mag ja auch recht nett sein, wirklich interessant wird’s erst, wenn man auch dem gemeinen Stromnetz ...

Werbung