Direkt zum Inhalt

Deutschland: Siemens kommt nicht aus den Schlagzeilen – Verdacht der Veruntreuung

16.11.2006

Nach Angaben des zuständigen Staatsanwalts bestehe der Verdacht, dass einzelne Mitarbeiter Gelder veruntreut haben. Ranghohe Siemens-Mitarbeiter sollen potenzielle Kunden bestochen haben. Österreich ist nicht betroffen!

Siemens bestätigte zwar die Durchsuchungen, lehnte aber eine Stellungnahme zu Details wegen des laufenden Verfahrens ab. "Wir sind an der Aufklärung interessiert und unterstützen deshalb die Arbeit der Staatsanwaltschaft", sagte ein Sprecher. Heute finden weitere Durchsuchungen statt.

Gestern Nachmittag hieß es aus dem Konzern, sechs zum Teil ehemalige Mitarbeiter in der Festnetz-Sparte stünden im Verdacht, einen "niedrigen zweistelligen Millionenbetrag" veruntreut zu haben.

Siemens Österreich ist von den Ermittlungen definitiv nicht betroffen. Allerdings sei in dieser Causa Mittwoch auch eine Handelsfirma in Wien durchsucht worden, zitierte gestern Abend die ZiB1 im ORF einen Sprecher der Münchner Staatsanwaltschaft.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bei X-Spect erfasst und analysiert ein integrierter Sensor Materialien und Lebensmittel.
Aktuelles
05.09.2017

BSH Hausgeräte präsentiert zusätzlich zu zahlreichen Produktneuheiten Innovationen für das digitale Zeitalter – beispielsweise aus den Bereichen Sensorik (X-Spect), Vernetzung (Home Connect) und ...

Siemens errichtet einen eHighway in Deutschland – zunächst auf einem Teilstück der Bundesautobahn A5.
E-Technik
22.08.2017

Premiere: Erstmals wurde die Infrastruktur für elektrische Lkw auf einer deutschen Autobahn geschaffen.

Bis 2020 sollen 80 Prozent der Stromzähler in Wien auf Smart Meter umgerüstet sein.
E-Technik
17.08.2017

Die Ausschreibung ist abgeschlossen. 1,6 Millionen Zähler werden umgerüstet. Den Zuschlag erhielt ein Konsortium aus Siemens, Landis+Gyr und Iskraemeco.

Anfang August wurden Teile von Niederösterreich, Kärnten, Salzburg, die Steiermark und Tirol. In Reaktion darauf startete BSH Hausgeräte eine Hilfsaktion.
Aktuelles
10.08.2017

Schwere Unwetter haben Anfang August 2017 in Österreich enorme Schäden angerichtet – BSH Hausgeräte hilft den Betroffenen.

Österreich-Tour: Sonepar ist mit seinen Innovation Days wieder unterwegs.
Branche
10.08.2017

„Vernetzte Welten“: Sonepar und namhafte Lieferanten stellen Zukunftstechnologien vor.

Werbung