Direkt zum Inhalt

Deutsches Markenranking: Saturn übertrumpft Media Markt; EP:-Slogan ist das „Maß aller Dinge“

06.08.2013

Im Auftrag von W&V hat sich Online-Marktforscher Mafo.de der (Deutschen!) Elektrobranche angenommen und die Meinung der Konsumenten über Media Markt, Saturn, Euronics (in Österreich Red Zac), Expert, EP:, Medimax und Pro Markt eingefangen und ein aktuelles „BrandFeel-Ranking“ erstellt. Ein wenig überraschend: Saturn konnte seine große Schwester Media Markt auf Platz zwei verweisen.    

Sympathisch, dynamisch und modern sei der Gesamtsieger, heißt es. Wobei der Markt auch in zahlreichen anderen Bereichen die besten Werte erzielt. Nicht so ganz mithalten kann hier allerdings der aktuelle Claim. „Soo! muss Technik“ trifft bei unseren deutschen Nachbarn auf wenig Gegenliebe und schafft es demnach gerade mal auf Platz vier. Noch schlechter ergeht’s hier Media Markt mit seinem „Ich bin doch nicht blöd“ – ein klarer letzter Platz für den – inzwischen leicht ausgeleiertem – Werbeslogan.

 

In der Gesamtwertung kann sich Media Markt durch seine sehr guten Imagewerte und einem hohen Bekanntheitsgrad auf den zweiten Rang retten. Platz drei geht an Expert, wo man „durch die Bank ein sehr solides Ergebnis abliefert“, schreibt W&V. Die Imagewerte würden zwar ein wenig zu wünschen übrig lassen, doch in den Augen der meisten Probanden stehe Expert für gute Beratung. Der (deutsche) Werbespruch "Preiswert und kompetent" landet sogar auf dem zweiten Platz dieser Kategorie.

 

Knapp am Treppchen vorbei schrammt Euronics. Das liege in erster Linie an der geringeren Bekanntheit, während der Slogan "Best of Electronics" recht gut ankomme, so die Marktforscher. Den fünften Platz teilen sich gleich drei Unternehmen. EP: ist zwar weniger bekannt, stehe dafür aber für gute Beratung und liefert aktuell den besten Slogan. "Unser Service macht den Unterschied" ist in dieser Kategorie das Maß aller Dinge.

 

Medimax (die Fachmarktschiene von EP:) punktet durch seine Merkmale Sympathisch, natürlich und ehrlich, leidet aber unter der geringsten Bekanntheit. Der sich in Auflösung befindliche ProMarkt ragt in keiner einzigen Kategorie positiv oder negativ heraus und auch der Claim "Kauf das Richtige" kann die Kunden nicht überzeugen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung