Direkt zum Inhalt

Deutsches Bundeskartellamt segnet Premiere/Arena-Kooperation ab

19.07.2007

Das Kartellamt toleriere eine bis zum 30. Juni 2009 befristete Zusammenarbeit bei der Nutzung der TV-Übertragungsrechte für die Deutsche Fußball Bundesliga.

Die Kooperation sieht vor, dass Arena die Übertragungsrechte auf Premiere überträgt (Sublizenz). Arena erhält im Gegenzug für die dann von Premiere produzierten Bundesligasendungen eine Rücklizenz für Kabel und Direct to Home (DTH)-Satellit.

Arena hatte Anfang 2007 eine weitgehende Kooperation mit ihrem Wettbewerber Premiere vereinbart. Dieses so genannte "Alpha Agreement" hätte zu einer langfristig angelegten Marktaufteilung geführt: Arena bzw. das Mutterunternehmen Unity Media hätten in den Kabelgebieten Nordrhein-Westfalen und Hessen die Bundesliga exklusiv vermarktet, während Premiere in allen übrigen Kabelgebieten den Vertrieb übernommen hätte. Außerdem hätte Premiere die Bundesliga exklusiv an Satellitenkunden bundesweit vermarktet. Neben dieser Marktaufteilung enthielt das "Alpha Agreement" eine Vielzahl weiterer Regelungen, die insgesamt zu einer weitgehenden Ausschaltung des Preis- und Qualitätswettbewerbs geführt hätten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
14.06.2010

Mit Sky Multiroom startet der Abo-Sender heute (14.Juni) ein neues Angebot für all jene Kunden, die die Sky-Programme in verschiedenen Räumen gleichzeitig nutzen wollen. Zum Preis von monatlich ...

Consumerelectronic
20.07.2009

Jetzt wagt der Pay-TV-Sender einen weiteren Anlauf, seine Forderung nach 26,35 Mio. Euro Vertragsstrafe zivilgerichtlich durchzusetzen.

Consumerelectronic
10.07.2009

Mit einer Mehrheit von 99,8 Prozent der anwesenden Stimmen billigten sie auf der Hauptversammlung den Vorschlag des Managements. Und wer es ganz genau wissen will: 272.158.668 Ja-Stimmen standen ...

Consumerelectronic
01.07.2009

Welches Programmpaket man eigentlich abonniert hat, sei dabei völlig egal. Am 6. Juli heißt es dann wieder vom süßen Fernseh-Luxus Abschied nehmen. Dann empfängt man nur noch die Kanäle, die den ...

Consumerelectronic
26.06.2009

Um das dort laufende (kurze) Vorschau-Video zu sehen wird ein Flash-Player sowie Javascript benötigt. Nebst dem kurzen Werbetrailer fällt vor aber allem ein Link zur (deutschen) Supermarkt-Kette ...

Werbung