Direkt zum Inhalt

„Desaster“! Media-Saturn-Mutter Ceconomy mit Gewinnrückgang und abgestürzter Aktie

10.10.2018

Schleppende Geschäfte bei den Elektronikketten Media Markt und Saturn haben beim deutschen Handelskonzern Ceconomy für einen Gewinnrückgang gesorgt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 von 494 auf 400 Mio. Euro gesunken, teilte das Unternehmen mit.

Ceconomy: Umsatz und Aktie stürzten ab.

Der Gewinn ging damit noch stärker zurück als gedacht. Die vollständigen Zahlen zum Geschäftsjahr will das Unternehmen am 19. Dezember veröffentlichen.

Desaster“

An der Börse sprach man von einem "Desaster". Die Aktie brach im frühen Handel um mehr als 20 Prozent ein. Seit Monaten eilt der Kurs des Papiers von einem Tief zum nächsten. Im bisherigen Jahresverlauf haben die Papiere schon über die Hälfte an Wert verloren.

Ceconomy war aus der Aufspaltung des Metro-Konzerns vor gut einem Jahr als Beteiligungsgesellschaft für die Elektronikmärkte Saturn und Media Markt hervorgegangen. Auf der anderen Seite blieb der Lebensmittelhändler Metro mit den gleichnamigen Großmärkten und der Supermarktkette Real.

Ceconomy hatte erst im September seine Prognose für das Gesamtjahr gekürzt. Als Gründe gab der Konzern die ungewöhnliche Hitzewelle und die zu langsam umgesetzte Strategie an.

Das abgelaufene Geschäftsjahr stand für Ceconomy unter keinem guten Stern. Bereits zum Auftakt hakte es, als heftige Rabatte im wichtigen Weihnachtsgeschäft am Gewinn zehrten. Zu einem Mühlstein entwickelte sich später die Beteiligung am Handelskonzern Metro. Durch die schwache Kursentwicklung der Metro-Aktie musste Ceconomy viele Millionen abschreiben. Probleme bereiteten auch die defizitären Märkte in Russland und Schweden.

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
25.10.2018

Die letzten Informationen über Media-Saturn-Mutterkonzern Ceconomy ließen es bereits erahnen. Heute, Donnerstag, präsentierte das Unternehmen die Jahresrechnung. Das von Rückschlägen geprägte Jahr ...

Walter Gunz gilt als Erfinder des „Ich bin doch nicht blöd“-Slogans.
Branche
24.10.2018

Dass die deutsche Bild-Zeitung nicht gerade für noble Zurückhaltung steht, ist hinlänglich bekannt. Ebensolche ließ nun auch Mediamarkt-Mitbegründer Walter Gunz vermissen und ging mit „ ...

Branche
15.10.2018

Der Spanier Ferran Reverter Planet, Chief Operating Officer (COO) der Media-Saturn-Holding GmbH (MSH), soll jetzt als Geschäftsführer der MSH eingesetzt werden.

Werbung