Direkt zum Inhalt

Der Tiroler Matthias Moser ist Staatsmeister 2014 der Elektrotechniker

25.11.2014

13 Jungmonteure waren beim im Rahmen der BIM (Berufsinformationsmesse) in Salzburg abgehaltenen dreitägigen Wettbewerb dabei. Nach allgemein ausgezeichneten Leistungen wurde der Wiener Patrick Platteter zweiter hinter Matthias Moser. Den dritten Platz eroberte Robert Petermichl.

In drei Tagen mussten die Jungmonteure aus fast allen Bundesländern (nur die Steiermark fehlte) anspruchsvolle Aufgaben meistern. Neben der Realisierung einer kompletten Elektroinstallation mit KNX-Lösungen und LOGO-Steuerung war auch noch eine Fehlersuche bei einer Motorsteuerung positiv zu bewältigen.

Insgesamt 150 Punkte zu vergeben

Der Sieger, Matthias Moser von Elektro Moser aus Kirchberg/Tirol konnte sich nach einem spannenden Wettkampf mit 131,2 Punkten den ersten Platz sichern. Mit 125,9 Punkten folgte Patrick Platteter (Pako/Wien), knapp dahinter mit 122,5 Punkten landete Robert Petermichl (Elektro Brenner/Innsbruck) auf dem dritten Platz.

Die drei Erstplatzierten konnten sich über Geldpreise des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Bildungsgutscheine des WIFI sowie Sachpreise der Firma Limmert freuen.

Die weiteren Teilnehmer an den Staatsmeisterschaften waren Oberösterreicher Josef Arminger (Schneeberger/Atzbach) und Christoph Gramlinger (Elektro Peter Holzinger/Vöcklamarkt), der Kärntner Florian Gantschacher (EMK Elektrotechnik/Feistritz i.R.), die Vorarlberger Matthias Ritter (Reisegger Elektro/Feldkirch) und Sandri Roderich (Dorfelektriker/Götzis), der Burgenländer Thomas Paul Zapfel (Technisches Büro Elektrotechnik Ulreich/Wiesfleck), der Niederösterreicher Lukas Pühringer (Elektro Landsteiner/Amstetten), der Wiener Rene Fiedler (Csernohorszky) und die beiden Salzburger Antonio Schaupper (Kontriner Elektrotechnik/Bischofshofen) sowie Simon Kaserer (Danklctronic company/Neukirchen). Leider krankheitshalber absagen mussten weitere Jungmonteure aus Niederösterreich, Kärnten und dem Burgenland.

 

Der Sieger fährt zu den WorldSkills 2015 nach Sao Paulo/Brasilien

Die Siegerehrung fand auf der ORF-Bühne im Rahmen der BIM unter Anwesenheit des Salzburger Landeshauptmanns Wilfried Haslauer, WKS-Präsident Konrad Steindl und Renate Römer, der Sonderbeauftragten für die EuroSkills und WorldSkills. Selbstverständlich ließ es sich auch BIM Joe Witke nicht nehmen, den Siegern, aber auch den übrigen Teilnehmern zu ihren guten Leistungen zu gratulieren. Anwesend waren auch noch LIM- Klaus Ehgartner aus Vorarlberg sowie der Salzburger LIM Gottfried Grundler.

Großer Dank auch an die Elektrotechnik-Experten aus allen Bundesländern

Ohne Unterstützung der Elektrotechnik-Experten, die ihr Freizeit für Organisation und Betreuung zur Verfügung stellten, wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen: Michael Brettfeld, Bernhard Pabinger (beide Salzburg), Kurt Tangl, Gregor Petermichl (beide Tirol), Reinhard Bertsch, Helmut Jäger (beide Vorarlberg), Franz Reichart, Werner Schober (beide Burgenland), Klaus Rainer, Manfred Kuternig (beide Kärnten), Reinhard Waldhauser (OÖ), Karl Mayerhofer (NÖ) sowie Manfred Fehringer (Steiermark). Die beiden Wiener waren Franz Feldbacher (der als Chefexperte bei den WorldSkills dabei sein wird und Markus Feldbacher.

15 Saatsmeisterschaften im Rahmen der BIM organisiert von Skills Austria

Insgesamt 150 junge Fachkräfte aus allen Bundesländern kürten vom 20.-23. November 2014 ihre Staatsmeister und bewiesen bei den mehrtägigen Wettbewerben Einsatzbereitschaft, psychische und physische Belastbarkeit sowie überdurchschnittliche handwerkliche und technische Fertigkeiten. Auf dem Prüfstand waren heuer so viele Berufe wie noch nie: Anlagenelektrik, Betonbau-Schalungsbau (Teamberuf), CNC-Drehen, CNC-Fräsen, Elektrotechnik, Fliesenleger, Holzbau (Zimmerer), IT-Netzwerk- und Systemadministration, Maler, Maschinenbau CAD (Technischer Zeichner), Maurer,  Mechatroniker (Teamberuf), Mobile Robotics (Teamberuf), Mode und Stuckateur und Trockenausbau.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Christoph Leitl freut sich: „Diese Top-Fachkräfte sind exzellente Botschafter in rot-weiß-rot und damit unserer Betriebe, unseres Wirtschaftsstandortes und unseres beruflichen Bildungssystems.“
Aktuelles
20.10.2017

Triumph in rot-weiß-rot für unsere Fachkräfte: Jubel über elf Medaillen

Das Team Austria, das Österreich bei den WorldSkills 2017 vertritt, wurde von WKÖ-Präsident Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz feierlich verabschiedet.
Aktuelles
20.09.2017

40 junge österreichische Fachkräfte treten demnächst bei der Berufs-Weltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi an.

40 junge österreichische Fachkräfte bereiten sich aktuell auf die Herbst-Teilnahme an den 44. Berufs-Weltmeisterschaften WorldSkills 2017 in Abu Dhabi vor.
Branche
14.06.2017

Bei den chinesischen Berufs-Staatsmeisterschaften holten österreichische Jungfachkräfte eine Gold- und zwei Silbermedaillen.

Das Team Austria – die österreichische Delegation für die 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften von 14. bis 19. Oktober 2017 in Abu Dhabi – freut sich schon auf seinen Einsatz.
Branche
03.03.2017

Mit dem Teamseminar in Linz fällt der Startschuss zur Vorbereitung auf die 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften von 14. bis 19. Oktober 2017 in Abu Dhabi. Das Team Austria stellt 40 ...

Wir sind Europameister! Die österreichischen jungen Fachkräfte verteidigten den EM-Titel und holten insgesamt 14 Medaillen.
Aktuelles
05.12.2016

Das Team Austria holt sich bei den Berufseuropameisterschaften in Göteborg nach 2014 erneut den EM-Titel: 35 junge Fachkräfte erringen insgesamt 14 Medaillen.

Werbung