Direkt zum Inhalt

Der Kunde und die Fachberatung im E-Handel: Wie wichtig ist sie wem?

26.09.2013

Wie wichtig ist den Kunden gute Fachberatung? Das fragte im Sommer IMAS-International repräsentativ ab. Pharmaprodukte, Finanzanlagen und PKW gelten als besonders beratungsintensiv in den Augen der Österreicher. Dann kommt der Elektrohandel ins Spiel: Ausgewählte Elektrogeräte wie Computer, Waschmaschine, Handy, Kühlschrank oder Fernseher sind vorne mit dabei. Auffallend ist, dass sich Frauen viel öfter beraten lassen als Männer.  

Mit steigendem Alter steigt die Beratungsnotwendigkeit? Das stimmt laut der Umfrage nicht. Die Altersgruppen zeigen sehr ähnliche Ausprägungen. Unter der soziodemografischen „Lupe“ zeigt sich auch kein Bildungsgefälle. Was allerdings auffällt: Frauen äußern überdurchschnittlich häufig den Bedarf an Beratung, dies vor allem bei Haushaltsgeräten (wie Waschmaschine, Geschirrspüler, Staubsauger), Medikamenten und Schönheitsprodukten. Das ergab eine von IMAS-International durchgeführte repräsentative Umfrage (n=1.028) für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren, die im Sommer durchgeführt wurde.

Drei von vier halten Beratung bei Waschmaschinen & Trocknern für wichtig

Für die Elektrobranche interessant: Nach Pharmaprodukte, Finanzanlagen und PKW kommen bereits Computer, Laptops und Tablet PCs. Zwei von fünf Österreichern ist bei diesen Produkten eine gute Beratung "sehr wichtig". Fast jeder dritte Befragte hält zudem das Beratungsgespräch beim Computerkauf für „einigermaßen wichtig“. Nur einer von zehn glaubt, dass Beratung bei Computern „überhaupt nicht wichtig“ ist.

Beinahe identisch sehen die Zahlen bei Waschmaschinen und Trockner aus. Wieder halten zwei von fünf Österreichern gute Beratung beim Kauf für „sehr wichtig“ und jeder dritte Kunde für „ einigermaßen wichtig“ – insgesamt also fast drei von vier. 13 Prozent glauben hingegen, Beratung ist bei diesen Geräten überhaupt nicht wichtig.

Beratung beim Handy-Kauf halten 39 Prozent für „sehr wichtig“, ein Drittel für wichtig, 17 Prozent für „eher unwichtig“, zwölf Prozent für überhaupt nicht wichtig

Zwei Drittel wollen sich beim TV-Kauf beraten lassen

Bei den Fernsehern sind es 37 Prozent, die ein Beratungsgespräch für „sehr wichtig“ halten. Ein Drittel hält es für „einigermaßen wichtig.“ Damit wollen sich etwas mehr als zwei Drittel der Österreicher vorm Fernsehkauf beraten lassen, sagt die Studie. 17 Prozent erachten dies als „nicht so wichtig“, 13 Prozent als „überhaupt nicht wichtig“.

Bei Geschirrspülern und Kühlschränken wollen zwei Drittel vor den Kauf beraten lassen (32% „sehr wichtig“, 35% „einigermaßen wichtig“). 13 Prozent halten Beratung hier für „überhaupt nicht wichtig“.

Jeder Zweite hält Beratung für Staubsauger wichtig

Immerhin 17 Prozent halten Beratung bei Staubsaugern für „sehr wichtig“ und ein Drittel für „einigermaßen wichtig“. Das heißt, jeder zweite Kunde hält qualitative Beratung bei Staubsaugern für wichtig. Jeder vierte Österreicher hält Staubsauger-Beratung für „überhaupt nicht wichtig“.   

 

Alle genauen Zahlen finden Sie links in den beiden Graphiken. Zum Vergrößern einfach anklicken!

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
24.05.2018

Laut einer aktuellen Frost & Sullivan-Studie wird der Markt für Gleichstrom-Energieverteilung voraussichtlich auf 40,1 Mio. US-Dollar 2025 anwachsen, bei einer durchschnittlichen jährlichen ...

Erste Kooperationspartner sind die Hard- und Softwarespezialisten von Senic
Branche
08.03.2018

Nach einjähriger Vorbereitungszeit hat Gira die Gründerinitiative „Gnerator“ mit Sitz in Berlin gestartet. Eine erste Kooperation mit dem Start-Up Senic wurde bereits vereinbart.

Studienautorin Monika Wanjek und Geschäftsführer der AEA, Peter Traupmann
E-Mobility
17.01.2018

Laut Experten wird Mobilität in Zukunft verstärkt als Dienstleistung angeboten werden, bereits in zehn Jahren werden selbstfahrende Fahrzeuge in bestimmten Bereichen unterwegs sein.

Neben zwölf anderen Ländern wurde Österreich als „Innovation Champion“ ausgezeichnet
Aktuelles
11.01.2018

Österreich schnitt in der Studie der CTA besonders in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Breitband-Infrastruktur, sowie Rahmenbedingungen für selbstfahrende Fahrzeuge gut ab.

Unter den zehn besten Online-Shops in Österreich finden sich vier Elektro-Händler
Thema
29.11.2017

Die Umsätze der Online-Shops in Österreich und der Schweiz haben im Vorjahr kräftig zugelegt, wie die neue Studie „„E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2017“ von EHI und Statista zeigt. Vor allem ...

Werbung