Direkt zum Inhalt

Der Deal ist unter Dach und Fach: T-Mobile kauft tele.ring

10.08.2005

"Wer sich nicht kaufen lassen will...": Sowohl 3 (Bild) als auch One locken mit ihren Werbeoffensiven nun wechselwillige tele.ring-Kunden

Der Verkauf von tele.ring an T-Mobile ist fix. In New York und Wien wurden heute Nacht die entsprechenden Verträge unterzeichnet – die tele.ring-Mitarbeiter wurden um 7.00 Uhr per SMS informiert. Nach Angaben von T-Mobile beträgt der Kaufpreis 1,3 Milliarden Euro, finanziert von der T-Mobile-Mutter Deutsche Telekom.
Noch ausstehend ist jetzt die Genehmigung durch die Wettbewerbsaufsicht der EU-Kommission. Die Kartellwächter in Österreich hatten Auflagen zuletzt nicht ausgeschlossen. Einen Abschluss dieses Prüfverfahrens erwartet T-Mobile Austria-Chef Georg Pölzl bis Jahresende. Tatsächlich fusioniert werden sollen T-Mobile und tele.ring daher erst 2006. Bis dahin bleibt tele.ring auch als eigenständiges Unternehmen erhalten.
"Ich kann garantieren, solange tele.ring am Markt besteht, werden wir gemeinsam mit vollem Engagement für unsere Kunden da sein", stellt tele.ring-Chef Michael Krammer klar. Für die Kunden zeichnen sich vorerst auch keine Änderungen ab. Sowohl Tarife als auch Qualität und Service bleiben unverändert erhalten. Auch in bestehende Verträge mit Kunden und Vertriebspartnern soll nicht eingegriffen werden.
In einer ersten Stellungnahme bedankte sich der tele.ring-Chef darüber hinaus bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die tele.ring, "...zum erfolgreichsten Mobilfunkbetreiber in Österreich gemacht haben".
Dass derzeit keine Änderungen bevorstehen, bestätigt auch T-Mobile-Chef Georg Pölzl ...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
26.11.2013

Der Mobilfunker unterstützt auch heuer wieder mit seinem mobilen Punsch-Stand Debra Austria - die Selbsthilfeorganisation für Schmetterlingskinder. Ab dem 29. November ist der Punschstand von ...

Telekom
22.11.2013

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) führte - im Auftrag des Konsumentenschutzministeriums - einen Musterprozess gegen den Telekomanbieter T-Mobile. Das Unternehmen hatte einem Kunden ein ...

Telekom
22.10.2013

526 Mio. Euro war die vorgegebene Mindestsumme, über zwei Milliarden sind’s schlussendlich geworden. Gestern beendete Telekomregulator RTR die Auktion für die Frequenzbereiche 800 MHz, 900 MHz und ...

Telekom
25.06.2013

Jetzt wird’s ernst mit der Integration von Orange. Bis Ende Juli will Hutchison 3G-Chef Jan Trionow die erste Phase der Zusammenführung der beiden Unternehmen unter der Marke „3“ abgeschlossen ...

Telekom
17.04.2013

Ein paar Punkte mehr und der Slogan "Das verbindet uns" ist Teil des neuen Markenauftrittes des Mobilfunkers. Vom Image her möchte sich T-Mobile vom "Innovator" zum "kundennahen Anbieter einfacher ...

Werbung