Direkt zum Inhalt

Der Antenne treu: ATV HD gratis via simpliTV

17.10.2014

Der DVB-T1-Standard wird bis 2019 komplett abgeschaltet. Im Zuge dieser Umstellung auf den neuen Standard DVB-T2 (simpliTV) erweitern ATV HD und ATV2 die Empfangsmöglichkeit. Herr und Frau Österreicher sollen via Antenne im ganzen Land beide Programme – auch ATV HD –  kostenlos im Wohnzimmer empfangen können.

In Kärnten und Osttirol  können beide Programme ab  21. Oktober 2014 über simpliTV gratis empfangen werden. Innerhalb der nächsten beiden Jahre wird das DVB-T2-Sendegebiert in ganz Österreich schrittweise vergrößert, sodass – rein rechnerisch – 90 Prozent der Österreicher ATV HD und ATV2 über Antenne empfangen könnten. ATV-Geschäftsführer Martin Gastinger: „Ich bleibe dem Prinzip treu, allen Seherinnen und Sehern ATV HD und ATV2 kostenlos anzubieten.“

Größeres Gebiet

Über den alten Standard DVB-T1 war der Antennen-Empfang von ATV2 aufgrund mangelnder österreichweiter Kapazitäten auf die Sendegebiete Tirol, Vorarlberg, Wien und das umliegende Niederösterreich beschränkt. DVB-T2 ermöglicht nicht nur ein größeres Programmangebot, sondern gleichzeitig auch den Empfang von HD-Programmen mit Zimmer- oder Dachantenne. Somit wird die Übertragung von ATV HD auch über dieses Verbreitungsmedium ermöglicht.

Pünktlich zu dieser Erweiterung wird es eine Unterstützung für den Handel geben. Zum Start in Kärnten und Osttirol werden Konsumenten während eines Aktionszeitraums einen DVB-T2-geeigneten HD-Receiver – die SimplyBox – um UVP 19,90 Euro oder das simpliTV-CA-Modul um 9,90 Euro erwerben können, teilt ATV mit.

Neues Info-Zugpferd „Klartext“

ATV startet außerdem kommenden Montag um 22.25 Uhr mit dem neuen Zugpferd der Informationsschiene. Zum Start des Formats "Klartext" bittet Moderator Martin Thür die Landeschefs von Wien, Tirol und Oberösterreich zum Interview. Der 30-minütige Talk besteht jeweils aus drei Gesprächen mit relevanten gesellschaftlichen Meinungsbildnern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Wettbewerbskommission gibt keine Empfehlung ab, den Zusammenschluss von ATV mit ProSiebenSat.1Puls4 einer vertieften Prüfung zu unterziehen.
Branche
28.02.2017

Die Wettbewerbskommission gibt keine Empfehlung ab, den Zusammenschluss von ATV mit ProSiebenSat.1Puls4 einer vertieften Prüfung zu unterziehen, also etwa das Kartellgericht zu bemühen.

Zuviel Marktmacht? Der ATV-Deal steht in der Kritik.
Branche
08.02.2017

VÖZ-Geschäftsführer Grünberger fürchtet weniger Abwechslung für das Publikum und langfristig höhere Preise für die Werbewirtschaft. ORF General Wrabetz redet gar von „Anschluss“.

ATV wechselt den Besitzer und gehört nun zur ProSieben-Gruppe
Branche
07.02.2017

Es ist vollbracht: ATV wird an die ProSieben-Gruppe verkauft. Die BWB dürfte dem Verkauf mit Auflagen zustimmen.

Wird ATV verkauft? Herbert Kloiber sagt ja, die BWB weiß bislang von nichts.
Branche
31.01.2017

Der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) ist noch kein ATV-Deal gemeldet worden. Das teilte eine Sprecherin auf APA-Anfrage mit. Langt eine Anmeldung ein, wird die erste Prüfphase eingeleitet. ATV- ...

ATVsmart ist die kostenlose Video-on-Demand-Plattform.
Produkte
27.10.2016

ATV präsentiert mit ATVsmart eine kostenlose Video-on-Demand-Plattform.

Werbung