Direkt zum Inhalt

Der 12,5 Mrd. Dollar Überraschungs-Coup: Google kauft Motorolas Handysparte

15.08.2011

Für rekordverdächtige 12,5 Milliarden Dollar kauft Internetriese Google die Handysparte des inzwischen recht unbedeutenden Motorola-Konzerns. Kaum eine Rolle spielt Motorola allerdings nur als Hersteller, im Patentgeschäft ist man dagegen ganz dick drinnen. Rund 17.000 Mobilfunk-Patente wechseln ebenfalls den Besitzer.

Was Google damit bezweckt, ist klar. Nachdem das hauseigene Betriebssystem Android immer stärker ins Kreuzfeuer von Patentklagen gerät, greift der Suchmaschinenbetreiber für den Befreiungsschlag nun tief in die Portokasse. Motorolas Patente werden dringend benötigt, um Android zu verteidigen.

 

Und noch einen wesentlichen Grund hat der Zukauf. Google kann damit das Apple-Modell als integrierter Anbieter kopieren, der sowohl Hard- als auch Software aus einem Haus liefert. „Das ist ganz klar ein defensiver Deal. Google stand mit dem Rücken an der Wand und musste Android beschützen“, so Ben Schachter von Macquarie Capital gegenüber Focus Money.

 

Google-Firmenchef Larry Page schreibt in einem Blog, dass der Zukauf von Motorola es Google ermöglichen werde, Android besser vor wettbewerbsfeindlichen Bedrohungen durch Microsoft, Apple und andere zu schützen. Die Übernahme soll bis Ende dieses Jahres oder Anfang 2012 über die Bühne gehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

In der europäischen Zentrale: An die 30 Experten besuchten Facebook in Dublin
Branche
20.06.2018

Ein Blick hinter die Kulissen bei Facebook und Google - den warfen an die 30 Experten bei einer Dublin-Reise Mitte Juni. Denn die irische Hauptstadt ist ja nicht nur für seine Pubs berühmt.

Das neue Nokia-LineUp von HMD Global
Produkte
26.02.2018

HMD Global hat vier neue Android Smartphones vorgestellt. Zusätzlich wurde das Nokia 8110 neu aufgelegt, mit 4G-Konnektivität und App-Unterstützung.

Mit neuer Technologie in 40 Minuten zur Hälfte aufgeladen: das neue BlackBerry Motion Smartphone
Produkte - IT &Telekom
18.10.2017

Das neue BlackBerry Motion mit 4.000-mAh-Akku kommt im November auch in Österreich in den Handel.

VCÖ: In Österreich wurden im Vorjahr viermal so viele Handy-Sünder wie Alko-Lenker erwischt - fast jeder vierte in Wien.
Aktuelles
27.06.2017

Der Verkehrsclub Österreich weist daraufhin, dass die Reaktionszeit durch ein Handy am Steuer so schlecht ist mit wie mit 0,8 Promille Alkohol.

Präsentierten die Studie Kunde. 10 Customer Journeys. 10 Produkte (v.l.n.r.): Thomas Auböck (Post AG), Rainer Will (Handelsverband), Matthias Zacek (Google Austria), Peter Umundum (Post AG) sowie Thomas Schwabl (Marketagent.com)
Branche
06.06.2017

Grob umrissen die Ergebnisse der Studie „Kunde. 10 Customer Journeys. 10 Produkte“: Flugblatt und Schaufenster sind Top-Bedarfsauslöser, Fotos inspirieren, das Internet informiert, gekauft wird im ...

Werbung