Direkt zum Inhalt
Loewe, der Erfinder des Fernsehens, setzte als einer der ersten auf OLED-Technologie

In den Top 30: Loewe ist wieder eine "Luxusmarke"

25.04.2018

Im kürzlich veröffentlichten Studienband „Die deutschen Luxusmarken 2018“ meldet sich Loewe zurück: Die Kronacher Edel-TV-Schmiede ist wieder in den Top 30 der deutschen Luxusmarken und darüber hinaus als einziger Fernsehhersteller unter den Top-3-Marken der Unterhaltungselektronik-Branche vertreten.

Mark Hüsges, geschäftsführender Gesellschafter von Loewe freut sich, dass sich neben Innovation auch Tradition auszahlt: „Das Ergebnis der Studie ist eine Bestätigung für die Qualität unserer Arbeit. Wir wollen unseren Kunden ein Gesamtpaket anbieten und kein Einzelattribut.“ Denn im Unterschied zu den meisten Mitbewerbern sei bei Loewe jedes Produkt komplett eigenentwickelt.

Der Studienband wurde von der Markenberatung Biesalski & Company und der Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner herausgegeben. Seit 2005 haben die Münchner Beratungsfirmen bereits sieben Mal deutsche Luxusmarken untersucht und ein Ranking der Top 30-Unternehmen aus den Branchen Mode, Uhren und Schmuck, Automobile, Unterhaltungselektronik, Wohnen, Fotografie, Porzellan und Schreibwaren erstellt. In 192 Experten-Interviews wurden die Indizes Brand Appeal, relativer Preisbonus und absolute Preishöhe ermittelt, summiert ergeben die drei gleich gewichteten Indizes den Luxusmarkenindex.

Qualität zahlt sich aus

Eine der Kernerkenntnisse der Studie: Trotz oder gerade wegen des asiatisch dominierten Marktes für Unterhaltungselektronik ist Loewe präsent und baut seine Marktanteile weiter aus. Im deutschen Luxusmarkenindex ist Loewe zurück unter den Top 30. Loewe setzte als einer der ersten auf OLED-Technologie und erneuerte das komplette Produktportfolio. Laut der Studie schätzen Käufer die deutsche Herkunft in Kombination mit Systemkompetenz und klarem Design.

In einer weiteren kürzlich veröffentlichten Studie „Deutschlands Freizeit-Champions“ der Hamburger Agentur Faktenkontor mit wissenschaftlicher Begleitung der International School of Management (ISM) wurden Marken und Unternehmen in den Kategorien Spaß, Hobby und Individualität untersucht. Loewe wurde im Bereich Unterhaltungselektronik als eine der begehrtesten Marken und als „Freizeit-Champion“ bewertet. Die Studie stützt sich auf rund 15 Millionen Aussagen im Netz zu 1.500 Marken aus 60 Branchen.

Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
29.05.2019

Keine rosigen Aussichten gab’s für die Loewe-Mitarbeiter in der gestrigen Betriebsversammlung. Das Geld reicht nur noch bis Jahresende. Wird bis dahin kein Investor gefunden, wird’s dunkel in ...

Die Loewe-Produktion könnte jetzt ins Ausland verlegt werden.
Multimedia
28.05.2019

Dem deutschen Edel-TV-Hersteller Loewe drohen tiefe Einschnitte. Heute will der Vorstand in einer Betriebsversammlung mitteilen, wie es weitergehen soll. 500 Arbeitsplätze und die Verlagerung der ...

Loewe kämpft wieder ums Überleben.
Multimedia
03.05.2019

TV-Hersteller Loewe  kämpft einmal mehr ums Überleben. Schon 2013 war das Unternehmen die Insolvenz gestürzt, jetzt hat Loewe erneut große Probleme: Das Geschäft mit Premium-Fernsehern ist ...

Multimedia
26.02.2019

Bereits auf der IFA 2016 konnte Panasonic mit ersten Anwendungsbeispielen aufwarten, auf der IFA 2017 folgte dann der nächste Streich. Der dritte – und schon ziemlich gute – Prototyp konnte sich ...

Topas TX99 OLED twin R
Multimedia
26.02.2019

Das Topmodell Topas TX99 OLED twin R aus der Classic-Reihe des Premiumherstellers wurde vom Plus X Award gleich in drei Kategorien ausgezeichnet. Dasselbe darf auch das Top-Modell der neuen blue- ...

Werbung