Direkt zum Inhalt

De’Longhi mit PrimaDonna S Evo

20.03.2017

De’Longhi bringt die PrimaDonna S Evo auf den Markt: Der Kaffeevollautomat hat einen vergrößerten Display und ist auch über die De’Longhi Coffee Link App bedienbar.

De’Longhi präsentiert den Kaffeevollautomaten PrimaDonna S Evo mit vergrößertem Display – das Gerät ist auch per Coffee Link App bedienbar.

Die neue PrimaDonna S Evo von De’Longhi präsentiert das klassische Design der Marke modern interpretiert. So zeigt sich das re-modellierte Gehäuse des Kaffeevollautomaten im Edelstahl-Look.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf den neuen Display gelegt: Die LED-Armatur mit den Touch Buttons ist relativ großflächig gestaltet – über das Menü lassen sich Kaffee-Klassiker, wie Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso ebenso per Knopfdruck machen, wie eine große Bandbreite neuer Rezepte.

Für Teeliebhaber gibt es eine Heißwasserfunktion.

Cappuccino+, Cappuccino Mix, Doppio+, Espresso Macchiato oder Flat White sind nur einige Beispiele der Rezepterweiterung.

Individualisten drücken die individuell gewünschte Kaffeemenge, Stärke und Qualität sowie das Milch- und Schaumverhältnis über den „My“-Button – diese Einstellungen können per Knopfdruck oder per Handy abgerufen werden.

Das Gerät ist auch durch die De’Longhi Coffee Link App bedienbar. Das persönliche Wunschrezept sowie zahlreiche Tipps rund ums Thema Kaffee sind damit per Knopfdruck abrufbar.

Die neue PrimaDonna S Evo arbeitet mit dem Lattecrema-System von De’Longhi: Dampf und Milch werden hierbei frei variierbar zu einem Milchschaum vereint.

Eine Neuerung gibt es beim Milchbehälter: Die doppelwandige Isolierung ermöglicht ein Temperieren der Milch: Der Milchbehälter kann im Kühlschrank aufbewahrt werden, nachdem das System durch die Auto-Clean-Funktion gesäubert wurde. Der abnehmbare Boden sowie der Milchbehälter sind in der Spülmaschine zu reinigen. Und auch die Brüheinheit lässt sich ausbauen und säubern.

Die Unverbindliche Preisempfehlung inkl. USt. der PrimaDonna S Evo ECAM 510.55.M liegt bei 1.299,99 Euro.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit dem aktuellen Portfolio bietet Miele nun auch Stand-Kaffeevollautomaten in drei Größen, die wiederum in unterschiedlichen Komfortvarianten angeboten werden.
Produkte
11.09.2017

Miele zeigt die neuen Stand-Kaffeevollautomaten der Baureihe CM5 – und ist damit jetzt auch im wettbewerbsintensiven Segment unter 1.000 Euro vertreten.

Die neue EQ.9 connect ist das Top-Modell der Kaffeevollautomaten-Welt von Siemens.
Produkte
14.12.2016

Siemens präsentiert die Weiterentwicklung der EQ.9 Reihe: die EQ.9 connect. Mithilfe des Anschlusses an die HomeConnect App von Siemens können die User 18 Kaffeespezialitäten ...

Das Einstiegsmodell EQ.3 komplettiert das Kaffeevollautomaten-Portfolio bei Siemens.
Produkte
17.10.2016

Mit dem EQ.3 Kaffeevollautomaten ergänzt Siemens die EQ-Reihe um ein Einstiegsmodell.

De’Longhi-Kaffeeauswahl im Pop-Up-Café Mariahilfer Straße 56 (11-19 Uhr) von 26. September bis 1. Oktober.
Branche
23.09.2016

In Hinführung zum Tag des Kaffees am 1. Oktober eröffnet De’Longhi am 26. September ein Pop-Up-Café in Wien.

Optische Eyecatcher: Die neue Avvolta Serie von De’Longhi bestehend aus Wasserkocher und Toaster – erhältlich in den Farben Vortex Black, Fluid White, und hier: Dynamic Red.
Produkte
19.09.2016

Die neue Avvolta Serie von De’Longhi besteht aus einem Wasserkocher und einem Toaster – erhältlich sind die Modelle Vortex Black, Fluid White und Dynamic Red.

Werbung