Direkt zum Inhalt
Das Modell FH 1163/1 Classic von De’Longhi ist als Multi-Funktions-Gerät Ofen, Grill, Fritteuse, Topf und Pfanne in einem.

De’Longhi bringt den Multicooker „Extra Chef Plus“ auf den Markt

13.07.2016

Extra Chef Plus, neues Mitglied der MultiFry-Familie von De’Longhi, ist Heißluft-Fritteuse und Multicooker in einem.

Heißluft-Fritteusen backen das Frittiergut nicht in heißem Fett aus, sondern eben in Heißluft. Auf diese Weise werden die Speisen kalorienärmer zubereitet. Anstatt nur mit einem Heißluftstrom zu arbeiten, verfügt die MultiFry von De’Longhi über eine zusätzliche Heizplatte im Boden des Gerätes. Neben dem typischen Heißluftsystem ist damit auch eine Ober-Unterhitze-Funktion möglich.Die zwei Hitzequellen der Modellversion „Extra Chef“ lassen sich separat bedienen, so dass Lebensmittel auch angebraten oder geschmort werden können. Unter Zuschaltung der oberen Heizplatte ist auch Grillen möglich.Bis zu 1,7 kg frische und bis zu 1,5 kg tiefgefrorene Pommes Frites lassen sich laut De’Longhi im Gerät zubereiten (das entspricht in etwa acht Portionen Pommes Frites).

Multi-Funktions-Geräte

Das neue Modell FH 1396/1 Extra Chef Plus bietet einen Drehregler, mit dem fünf vorinstallierte Programme für Kartoffeln, Pizza, Kuchen, Eintöpfe und Grillgerichte eingestellt werden können. Drei weitere Spezialprogramme bieten die Wahl zwischen einer Pfannen-, Grill- und Ofenfunktion. Das digitale Bedienfeld ermöglicht die Einstellung der Temperatur und der Leistung der beiden Heizelemente. Der Kochvorgang lässt sich über den transparenten Gerätedeckel kontrollieren, ohne die MultiFry zu öffnen. Das Modell FH 1163/1 Classic wiederum ist mit einem einstellbaren Thermostat sowie einer abnehmbaren Zeitschaltuhr ausgestattet. In der optinal erhältlichen, kostenlosen App sind mehr als 200 verschiedene Rezepte für die MultiFry hinterlegt: Ob Couscous oder Risotto, Pizza oder Fisch, Kuchen oder Quiche, da findet sich für jeden Geschmack etwas. Dank der voreingestellten Programme meldet sich das Gerät selbstständig, wenn das Gericht fertig ist.

Für FH 1396/1 Extra Chef Plus von De’Longhi ist die UVP inkl. USt. bei 329,99 Euro und für FH 1163/1 Classic liegt die UVP inkl. USt. bei 219,99 Euro.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit der De'Longhi Distinta-Serie gelingt das Frühstück
Produkte
16.04.2018

Ob Espressomaschine, Zwei-Schlitz-Toaster, Milchaufschäumer oder Mini-Wasserkocher – all das für das perfekte Muttertagsfrühstück bietet die Distinta-Serie in reinem Weiß von De'Longhi.

Christian Schimkowitsch, Geschäftsführer der Elektra Bregenz AG (rechts), bei der Überreichung des Zertifikats durch András Wiszkidenszky, Regional Director von Superbrands Austria.
Hausgeräte
03.04.2018

…darf man sich jetzt auch als Superbrand bezeichnen. Fachexperten und Branchenkenner haben Elektrabregenz zum Superbrand 2018 gekürt.

Martin Melzer, Geschäftsführer von Miele Österreich
Branche
12.03.2018

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 kann Miele Österreich zurückblicken. Der Hersteller von Haushalts- und Gewerbegeräten erreichte einen Umsatz von 238,5 Millionen Euro.

Hausgeräte
07.12.2017

In der Weihnachtszeit geht es nicht nur um Geschenke, sondern vor allem um die Familie und die Gemütlichkeit während dem Beisammensein. Dabei können schon kleine Helferlein die Zeit verschönern, ...

De’Longhi Geschäftsführer Michael Frank räumt mit Kaffee-Mythen auf
Aktuelles
29.09.2017

Ist das Koffein im Kaffee schädlich? Wirkt Kaffee entwässernd? De’Longhi wollte es genau wissen, und hat die Experten an der Uni Wien befragt.

Werbung