Direkt zum Inhalt

Dell setzt Fokus auf den Fachhandel: Eigene Verkaufsstände werden geschlossen

05.02.2008

Darüber, dass sich Dell vertrieblich neu positionieren möchte, hat Elektrojournal Print bereits in der Dezember-Ausgabe (S. 34H) exklusiv berichtet. Schon damals hat Dell Austria-Chef Thomas Hillebrand einschneidende Veränderungen zu Gunsten des Fachhandels angekündigt. Die Schließung der eigenen Verkaufstände ist jetzt der erste Schritt.

Diese Verkaufsstände fanden sich bislang vorwiegend in US-amerikanischen Flughäfen und Einkaufszentren. Sie hatten den Nachteil, dass die Computer nicht vor Ort zu erwerben, sondern lediglich zu testen waren, um sie dann via Internet zu bestellen. Da sich Dell zukünftig aber verstärkt auf das Geschäft im Einzelhandel konzentrieren möchte, passen diese Verkaufsstände (bis auf wenige Ausnahmen) einfach nicht mehr ins Vertriebs-Bild.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Dirk Sänger Castro verlässt Schneider Electric.
E-Technik
11.02.2016

Schneider Electric und der Leiter des Bereiches Partner, Dirk Sänger Castro, haben sich dazu entschlossen zukünftig getrennte Wege zu gehen. Dirk Sänger Castro verlässt das Unternehmen nach 12 ...

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Werbung