Direkt zum Inhalt

DC43H: Der neue Akkustaubsauger von Dyson

02.06.2014

Angetrieben vom Dyson digitalen Motor V2 sind Dysons neueste Akkustaubsauger leicht, handlich und verfügen über eine sehr starke Saugkraft. Während ihrer Laufzeit von 20 Minuten saugen sie zehn Liter Luft pro Sekunde ein und sind damit bestens für die schnelle Reinigung zwischendurch und für Stellen, die Staubsauger mit Kabel nicht oder nur schwer erreichen, geeignet.

Der DC43H gewährleistet laut Hersteller eine konstante Saugleistung und ist mit Lithium-Ionen-Technologie ausgestattet, die das Gerät während seiner gesamten Laufzeit kontinuierlich mit Strom versorgt. Mit einem Gewicht von nur 1,3 Kilogramm sind die DC43H Modelle sehr leicht und wendig. Der achtminütige Boost-Modus liefert genug Zeit, auch die hartnäckigsten Verschmutzungen zu entfernen.

 

Mittels der digitalen Pulstechnologie erreicht der Motor bis zu 104.000 Umdrehungen pro Minute – und dreht sich damit fünfmal schneller als der Motor eines Formel 1-Rennwagens. Die Motoren werden in Dysons automatisiertem Motorenwerk in West Park, Singapur, zusammengebaut. Die 18 Produktionslinien stellen dort pro Monat 206,5 Millionen Bauteile her.

 

Die Modelle DC43H Animalpro und Car+Boot verfügen über eine motorisierte Bürstendüse, die Schmutz und Staub von Polstermöbeln, Autositzen und Treppenstufen entfernt. Dem Modell DC43H Car+Boot liegt ein 12V-Ladegerät bei, sodass das Gerät überall aufgeladen werden kann.

 

Es existieren 225 Patentanträge im Zusammenhang mit der Technologie von Dysons Handstaubsaugern. Das Gerät wird mit einer 2-jährigen Garantie auf Teile und Verschleiß geliefert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
17.10.2014

Aus weltweit über 600 Einreichungen beim diesjährigen James Dyson Award haben Dyson Engineers  nun die besten 20 Projekte ausgewählt. Und auch heuer ist Österreich wieder mit zwei Projekten im ...

Hausgeräte
13.10.2014

Bosch erwirkte in Deutschland zwei einstweilige Verfügungen gegen Dyson. Der Grund sind zwei Dyson Staubsauger, die laut Bosch auf dem neuen EU-Energielabel falsche Werte ausweisen. 

Hausgeräte
08.09.2014

Dyson hat in Japan einen Tag vor Beginn der IFA seinen eigenen Saugroboter vorgestellt. Lang hat’s gedauert – genau genommen 16 Jahre Forschung – um die Dyson-Familie mit dem "Dyson 360 ...

Hausgeräte
11.08.2014

Welche Staubsaugermarken bei Herr und Frau Österreicher angesagt sind, hat marketagent.com in einer Studie hinterfragt. Den größten Bekanntheitsgrad haben die Staubsauger von Miele. Als modernste ...

Hausgeräte
20.06.2014

Dyson-Ingenieure halten ihre Ideen streng geheim. Anlässlich des 21. Geburtstages macht Dyson eine Ausnahme und stellt drei Ideen vor, die es nie bis zur Marktreife geschafft haben.

Werbung