Direkt zum Inhalt

Das Smartphone als Schlüssel: Erweiterung bei AirKey

22.08.2019

Hersteller EVVA hat sein Produkt AirKey um eine sichere Schnittstelle (API) erweitert. Mittels der AirKey-Cloud Interface kann mit der eigenen Software ein Schlüssel aus dem Wartungssystem auf das Smartphone eines Servicetechnikers verschickt werden. 

„Die AirKeySchnittstelle ermöglich eine enorme Ausweitung der Anwendungen für AirKey. Sie ist beispielsweise die ideale Lösung für Kunden, die Betreiber von Infrastruktur- und Energieeinrichtungen sind“, erklärt Hanspeter Seiss, Leiter AirKey Produktmanagement bei EVVA. 

Zutrittsberechtigung wird übermittelt

Als Vermieter einer Ferienwohnung oder eines Hotels müssen Betreiber jedem Gast auch einen Schlüssel übergeben. Das ist mit der Übermittlung der Zutrittsberechtigung direkt auf das Smartphone des Gastes Vergangenheit. Mit dem AirKey-Cloud Interface ist das aus der eigenen Buchungssoftware heraus möglich. Ein weiteres Anwendungsbeispiel für das Cloud Interface wären Leitstellen von Rettungsdiensten: „Im Ernstfall bringt auch hier die Schnittstelle eine wichtige Erleichterung. Es ist damit möglich, dem Rettungsdienst den Zutritt zu schicken, automatisch mit der Verständigung“, so Seiss.

Sicherheit mit e-Banking vergleichbar

Johannes Ullman, Erfinder und Leiter Technisches Produktmanagement AirKey bei EVVA erklärt, wie höchste Sicherheit auch beim Cloud Interface gewährleistet wird: „Die hohen Sicherheitsmaßnahmen von AirKey wurden im Cloud Interface konsequent fortgeführt. Das AirKey-Cloud Interface wird über API-Keys abgesichert. Zusätzlich ist die gesamte Kommunikation verschlüsselt. Der API-Zugriff kann so auf einzelne IP-Adressen eingeschränkt werden. Zusätzlich kann auch per sofort die Option „Zwei Faktor Authentifizierung“ zur Absicherung verwendet werden. Das heißt Nutzer bekommen zu jedem Login eine SMS, wie beim e-Banking, um sich als Administrator einzuloggen.“

Werbung
Werbung