Direkt zum Inhalt

Das freut des Golfers Gaumen: Der AEG Golf & Cook Cup 2013 machte in Himberg und Atzenbrugg Station

02.07.2013

Im fünften Jahr seines Bestehens gastierte der „AEG Golf & Cook Cup“ auf zwei der schönsten Plätze Österreichs: Am 30. Mai hatte die Turnierserie ihren Auftakt im Colony Club Gutenhof in Himberg. Das zweite Golfturnier mit der Garantie für kulinarische Hochgenüsse fand vergangenen Samstag, am 29. Juni, im Diamond Country Club in Atzenbrugg statt.

Sternekoch Stefan Marquard und Golf-Pro Marco Schmuck sorgten für sportliche und kulinarische Höhepunkte. Insgesamt nahmen rund 300 Teilnehmer an den beiden Golfevents teil. Darunter Miriam Ainedter (Vorstandsmitglied der österreichischen Krebshilfe und Organisatorin der Pink Ribbon Golf Series), Christian Lesjak (Geschäftsführer Niki), Alfred Rotter (Geschäftsführer Porsche St. Pölten), Xenia Glatz (Clubmanager Colony Himberg) sowie Christian Guzy (Präsident Diamond Country Club). In einer Charity-Aktion wurde jeder Punkt von AEG in einen Euro umgemünzt. Dank großzügiger Aufrundung von Electrolux-Marketingchef Martin Bekerle gingen insgesamt 7.000 Euro an die Pink-Ribbon-Organisation gegen Brustkrebs.

 

Golf & Cook – eine himmlische Symbiose

 

AEG Österreich-Geschäftsführer Alfred Janovsky zum Erfolgsrezept Golf & Cook: „Auf den ersten Blick mag man sich fragen, wie Golfen und Kochen eigentlich zusammenpassen. Aber die Harmonie ist perfekt. Auf dem Grün wie in der Küche kommt es auf die richtige Technik, eine gute Ausrüstung und vor allem auf Leidenschaft für die Sache an – deswegen passt der Golfsport auch wunderbar zur Marke AEG.“

Alle Informationen zum AEG Golf & Cook Cup gibt es unter ww.aeg.at/golf. Weitere Fotos: http://golf-bildgalerie.aeg.at

 

Nach den Turnieren zeigte der ehemalige Playing Pro Schmuck eindrucksvoll, wie der perfekte Abschlag auf dem Platz gelingt. Die Teilnehmer genossen es, einem der besten Technik-Trainer der neuen Golflehrer-Generation hautnah über die Schultern zu blicken und wertvolle Tipps und Tricks zu erfahren. Für geschmackvolle Unterhaltung war wiederum TV- und Sternekoch Marquard zuständig. Auf den neuesten Top-Geräten von AEG begeisterte der „Freibeuter der Küche“ das Publikum mit einer interaktiven Freestyle-Kochshow. Dabei zeigte er eindrucksvoll, dass auch die leckersten Köstlichkeiten ganz einfach zubereitet werden können – man muss halt nur wissen, wie.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Hausgeräte
30.06.2014

Kleingeräte-Hersteller Severin zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmens in Deutschland und wurde im Rahmen einer Gala mit der Auszeichnung „Top 100“ geehrt.

Branche
27.06.2014

Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Mann einem Ball hinterherlaufen, und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Auf den Elektrohandel lässt sich Gary Linekers Weisheit zwar nicht wirklich umlegen, ...

Werbung