Direkt zum Inhalt

Danfoss tritt Connected Living bei

03.04.2017

Danfoss intensiviert seine Aktivitäten in den Bereichen Vernetzung und Digitalisierung: Der Anbieter von Klima- und Energietechnologie möchte als Neumitglied im Innovationszentrum Connected Living seine Forschungstätigkeit intensivieren.

Connected Living-Vorstandsvorsitzender Prof. Sahin Albayrak: „Ich bin mir sicher, dass Danfoss neue Impulse für unser Mitgliedernetzwerk bieten, sein Ökosystem erweitern und gewinnbringende Kooperationen in Connected Living aufbauen kann.“

Mit dem Eintritt in das Innovationszentrum Connected Living möchte das dänische Familienunternehmen Danfoss seine Aktivitäten in den Bereichen Digitalisierung, Smart Home und Internet of Things (IoT) vorantreiben.

Danfoss ist weltweit agierender Hersteller von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Kälte-, Klima- und Heizungstechnik sowie für Drehzahlregelung und Mobilhydraulik und bietet auch Lösungen in den Bereichen erneuerbare Energien sowie Fernheizungs-Infrastrukturen für Städte und Gemeinden.

Zum Produktportfolio zählen Komponenten zur Vor-Ort- und zur Fernsteuerung im privaten wie auch im industriellen Umfeld.

Connected Living unterstützt seit mehr als acht Jahren die Etablierung branchenübergreifender Partnerschaften zur Entwicklung von Lösungen für das Smart Home, das Digital Vernetzte Leben und Internet of Things.

Mit dem Beitritt zum Innovationszentrum verfolgt Danfoss das Ziel, in den Erfahrungsaustausch mit den mehr als 55 Mitgliedern unterschiedlicher Branchen zu treten, seine Perspektiven in den Bereichen IoT und Smart Home zu erweitern, Forschungs- und Entwicklungsprojekte in diesem Netzwerk anzustoßen sowie Kooperationspartner für die Entwicklung gemeinsamer Lösungen und Geschäftsmodelle zu finden.

Der Connected Living-Vorstandsvorsitzende Prof. Sahin Albayrak sagt: „Danfoss ist das Unternehmen mit der weltweit größten Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Heizkörperthermostaten. Mit Danfoss Link geht das Unternehmen einen neuen Weg, Heizkörper und Fußbodenheizungen smart zu machen und dabei den Kunden eine übersichtliche Oberfläche zur Steuerung zu bieten.“

Danfoss Link kann die Temperatur in einzelnen Räumen per App unabhängig voneinander steuern. Durch die Anpassung der Raumtemperaturen sind Einsparungen von bis zu 30 Prozent der Heizkosten möglich, wie es in einer gemeinsamen Pressemeldung heißt.

Aufgrund des Energiesparpotenzials durch die Optimierung bestehender Heizungsanlagen – ca. 35 % des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland entfallen auf die Beheizung von Gebäuden – startete das Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) ein Förderprogramm zur Heizungsoptimierung.

Nutzer können beim Einbau des Danfoss Link-Systems im Rahmen dieses Programms und in Verbindung mit der Durchführung eines hydraulischen Abgleichs der Heizungsanlage einen Zuschuss in Höhe von 30 % der Netto-Anschaffungs- und Installationskosten erhalten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Matthias Fiegl ist Leiter der neu geschaffenen T-Mobile-Abteilung IoT & Big Data.
Aktuelles
21.09.2017

Matthias Fiegl wird verstärkt auf Partnerschaften setzen.

Smart Mirror U wurde im Interactive Media Lab der FH Vorarlberg von vier Studenten binnen sechs Wochen realisiert – dafür gibt es im Oktober 2017 den Red Dot Award.
E-Technik
14.09.2017

Vier Studenten der FH Vorarlberg gewinnen mit einer Projektarbeit aus dem Studium den renommierten Red Dot Award Communication Design 2017.

Die Erweiterung des Celum-Hauptquartiers in Linz soll in Zukunft rund 100 neuen Mitarbeitern Platz bieten.
Aktuelles
29.08.2017

Der Software-Hersteller Celum baut seinen Standort in Linz mit ARK2 aus.

Vorwerk International ist mit Juni 2017 neues Mitglied bei Connected Living. Sahin Albayrak, Vorstandsvorsitzender von Connected Living: „Wir sind sehr glücklich über den Beitritt.“
Branche
08.08.2017

Für intelligente Haushaltsgeräte im smarten Zuhause: Vorwerk International ist neues Mitglied bei Connected Living.

Drei-CEO Jan Trionow: „Die Nachfrage nach unseren mobilen Daten-Lösungen ist anhaltend hoch.“
Aktuelles
04.08.2017

Drei verzeichnet Zuwächse bei der Datennutzung und im werthaltigen Vertragskunden-Bereich, sowie bei Umsatz, EBITDA und EBIT.

Werbung