Direkt zum Inhalt

Da ist der Wurm drinnen: Apple knausert bei Gewinnbeteiligungen

09.07.2009

Dabei stünden die Zahlungen den Entwicklern zu, sobald ihre Software-Applikationen für das iPhone über den App Store-Ladentisch gehen. Und das ist ja ein paar Mal passiert.

"Betrogen und ausgenützt" fühlen sich eigenen Angaben zufolge die externen App Store-Programmierer. Schließlich hätten sie dem Hightech-Konzern erst kürzlich dazu verholfen, die Milliardengrenze an verkauften Applikationen zu knacken, berichtet pressetext. In Foren und Internet-Chats spucken die Drittentwickler inzwischen Gift und Galle. Sie berichten von "extrem späten" Zahlungen.

Zumindest in den USA habe Apple mittlerweile eingelenkt und angekündigt, die auf ihre Anteile wartenden Entwickler "innerhalb von 45 Tagen zu vergüten". Darüber hinaus hat der Konzern Gespräche mit den Betroffenen angeboten. Seitens der Programmierer-Community werde dies jedoch als "bloßes Gerede" abgetan, so pressetext.

Bei Problemen Mail schreiben

Den Drittentwicklern stehe für Beschwerden offenbar nur eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Auf Anfragen seien sie teilweise auf kommende Zahlungsperioden vertröstet worden. Besonders Software-Verkäufe außerhalb der USA würden in den Abrechnungen häufig über mehrere Zyklen hinweg übergangen. An eine Trennung von Apple denken die Programmierer nicht. Die Geschäfte mit dem App Store seien trotz der Zahlungsausfälle zu lukrativ.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

12. September 2017: Apple-Manager Phil Schiller präsentiert der Weltöffentlichkeit das künftige Flaggschiff – das iPhone X („iPhone Ten“).
Aktuelles
13.09.2017

Ausgestattet mit einem OLED-Display, wird das iPhone X („iPhone Ten“) per Gesichtserkennung entsperrt.

Multimedia
31.08.2016

Jahrelang profitierte Apple aus Sicht der EU-Wettbewerbshüter von unrechtmäßigen Steuererleichterungen in Irland. Das Geld soll der US-Konzern nun nachbezahlen. Die EU-Kommission fordert von Apple ...

Tech-Riesen im Visier - Bulldozer Trump gegen Amazon, Apple und Co.
Branche
25.05.2016

Apple und Amazon haben einen gemeinsamen Gegner - US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump droht den Tech-Titanen unverhohlen im Wahlkampf. Anfangs mokierte sich Amazon-Chef Jeff Bezos noch ...

Im Streit zwischen Apple und Samsung ist noch kein Ende in Sicht
Multimedia
17.12.2015

Im endlosen Patentstreit mit dem Erzrivalen Apple hat Samsung nun den Obersten Gerichtshof der USA eingeschaltet. Der südkoreanische Konzern legt Berufung gegen ein Urteil ein, demzufolge das ...

Multimedia
14.10.2015

Nach einer Niederlage im Patentstreit mit einer US-Hochschule könnte Apple zur Zahlung von bis zu 862 Millionen Dollar Schadenersatz verpflichtet werden. Ein Gericht in Madison sah es am Dienstag ...

Werbung