Direkt zum Inhalt

Computerviren: Es wird immer schlimmer / Provider gefordert

02.04.2004

Stichprobenartige Untersuchungen lassen für den österreichischen Virenspezialisten Ikarus Software den Schluss zu, dass auf fast 80 Prozent der privaten Rechner Malicious-code, Skripts, Applets oder Controls zu finden sind, die der Anwender garantiert nicht auf seinem Computer wünscht. Von harmlosen NetMeeting Pop-Ups, User-Tracking-Cookies bis zu Dialern, Bots, Spyware, Floodern, Trojanern und Backdoor-Komponenten ganz zu schweigen. Dies geht aus dem aktuellen Virenbericht für das erste Quartal 2004 hervor.
In diesem Zeitraum wurden rund 1.100 neue Virenstämme gezählt. Die absoluten "Stars" waren dabei fünf Major-Outbreaks: Sober.C, Mydoom.A, Netsky.B, Netsky.D und Bagle.B. Die jüngsten Trends weisen laut Ikarus auch nicht auf eine Deeskalation der Situation hin. Aktuelle Beobachtungen lassen befürchten, dass ein Zusammentreffen mehrerer Faktoren auf eine Virenplage biblischen Ausmaßes hindeutet.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
30.03.2020

Der Härtefall-Fonds ist eine rasche Erste-Hilfe-Maßnahme der Bundesregierung für die akute finanzielle Notlage ...

Media-Saturn-Mutter Ceconomy beantragt Staatshilfe.
Branche
29.03.2020

Media-Markt-Saturn schickt nicht nur ...

Hofer bewirbt derzeit eifrig Nicht-Lebensmittel
Branche
29.03.2020

Nachdem seitens der Politik immer noch keine Klarstellung in Sachen „Mischbetriebe“ erfolgt ist, soll ein E-Mail-Protest direkt an die Politiker für mehr Nachdruck sorgen. Jeder betroffene ...

Geschlossene Geschäfte und geltende Verordnung bringen nicht nur heimische Elektrofachhändler an ihre Grenzen. Bobby Agboatwala (rechts), Inhaber von Bobbys Sport, und SPORT 2000-Vorstand Holger Schwarting (links) fordert nun mehr Solidarität im Handel.
Branche
29.03.2020

In einem Schulterschluss fordern sieben österreichische Fachhandelsverbände aus der Mode-, Sport- und Spielzeugbranche alle Akteure im Handel auf, solidarisch und entsprechend der geltenden ...

Branche
27.03.2020

Da alle Österreicherinnen und Österreicher nun vermehrt Zeit zuhause verbringen, steigt auch der Batterienverbrauch in den Haushalten. Das UFH erinnert noch einmal daran, wie wichtig eine ...

Werbung