Direkt zum Inhalt

Chinesischer Receiver-Hersteller übernommen: Cisco baut sein Settop-Boxen-Geschäft weiter aus

04.11.2009

Wie Cisco nach Börseschluss mitteilte, wird man die Receiver-Sparte des in Hongkong ansässigen Unternehmens DVN übernehmen. Dafür wird der Netzwerkausrüster insgesamt 44,5 Mio. US-Dollar (rund 30 Mio. Euro) locker machen.

Gezahlt soll allerdings auf Raten werden. Nur 17,5 Mio. US-Dollar werden sofort fällig, die restlichen 27 Mio. werden mit dem Erreichen bestimmter Wirtschaftsdaten verknüpft. Bei DVN, das Unternehmen bezeichnet sich übrigens selbst als führender Anbieter im chinesischen Kabelmarkt, verbleibt unter anderem die Entwicklung digitaler Settop-Boxen.

Cisco hat in den vergangenen Jahren mehrere Versuche unternommen, neben dem bekannten Geschäft mit Routern und Switches auch im Receiver-Markt Fuß zu fassen. In Österreich setzt beispielsweise UPC Settop-Boxen (HD Box mit DVR) von Cisco ein.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Eric Tveter, CEO UPC: "Der Wachstumskurs vom vergangenen Jahr setzt sich im 1. Quartal 2017 fort, was mich sehr freut."
Branche
09.05.2017

UPC präsentiert sich im 1. Quartal 2017 mit einem Umsatzwachstum von 1,8 Prozent auf 86,9 Millionen Euro. Im Zeitraum wuchs die Anzahl der Festnetz- und Mobilfunk-Abonnementen um 15.000.

In der bayerischen Hauptstadt können Unternehmen bei Microsoft bald ihre Produkte fürs "Internet der Dinge" testen.
Multimedia
03.04.2017

Der Software-Riese will in München ein Labor eröffnen, in dem Unternehmen Lösungen für das Internet der Dinge erproben können. Das neue Lab im Stadtteil Lehel stehe Firmen aller Branchen und ...

Carsten Heidbrink, Managing Director Mittelstandsvertrieb bei Cisco Deutschland: „Wir bündeln unsere Kompetenzen in der Innovation Alliance und schaffen eine zentrale Anlaufstelle für den deutschen Mittelstand.“
Branche
30.01.2017

Mit elf Partnern gründet Cisco Deutschland die Plattform Innovation Alliance mit dem Ziel, die Digitalisierung des deutschen Mittelstands mit praktikablen ...

UPC stellt ab 21. Februar 2017 das analoge TV- und Radiosignal in Wien um.
Multimedia
19.01.2017

Nach regionsweise durchgeführter Umstellung in den Bundesländern hält das digitale Zeitalter ab Februar 2017 auch in Österreichs Bundeshauptstadt gebietsweise Einzug.

Dieter Poller, Vice President B2B Austria
Branche
31.10.2016

Dieter Poller verantwortet das B2B-Geschäft in Österreich und berichtet direkt an Marco Quinter.

Werbung