Direkt zum Inhalt

CES 2008 beginnt mit Paukenschlag: Stürzt Las Vegas das HD-DVD-Lager ins Verderben?

07.01.2008

Und dieses fängt insbesondere für einen potenziellen DVD-Nachfolger denkbar schlecht an.

Kurz bevor sich die Casinotore heute für die rund 140.000 erwarteten Besucher öffnen, gab das Major-Label-Filmstudio Warner Bros. seinen Wechsel zu Blu-ray bekannt!

Obwohl schon monatelang Gerüchte über eine mögliche Abkehr Warners von HD-DVD die Runde machten, scheint das Timing der Veröffentlichung doch auf eine elegante Schadensmaximierung für Toshiba's geplante HD-DVD-Inititative auf der CES hin ausgerichtet zu sein. Mitunter spricht man dort gar schon von einem vernichtenden Schlag für das HD-DVD-Lager, das noch vor wenigen Monaten das Filmstudio Paramount davon überzeugen konnte, ausschließlich in HD-DVD zu produzieren.

Aber Paramount ist eben nicht Warner, und somit bleibt unterm Strich ein herber Verlust für die Blu-ray-Gegner. Intern wird nun fleißig gerätselt, was Warner dazu bewogen haben könnte, die Seiten zu wechseln. Aber egal, was da auch immer im Spiel war: Es war sicher eine Menge…

Die geplante Cocktail-Party samt Pressekonferenz der HD-DVD-Promotional Group wurde daraufhin kurzfristig abgesagt! Auf dem Event sollte eigentlich über die Fortschritte bei HD-Inhalten und im Formatkrieg mit dem Blu-ray-Konsortium referiert werden.
Abzuwarten bleibt, wie es mit dem HD-DVD-Lager nun weitergehen wird. Exklusiv auf HD-DVD veröffentlichen nur noch die Studios Dreamworks, Universal und Paramount. Da den Blu-ray-Kunden nun deutlich mehr Filme der großen Major-Studios zur Auswahl stehen als Besitzern von HD-DVD-Playern, dürfte der Marktanteil von Blu-ray in Zukunft weiter wachsen. Reine HD-DVD-Anbieter wären von diesem Wachstum ausgeschlossen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Neben zwölf anderen Ländern wurde Österreich als „Innovation Champion“ ausgezeichnet
Aktuelles
11.01.2018

Österreich schnitt in der Studie der CTA besonders in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Breitband-Infrastruktur, sowie Rahmenbedingungen für selbstfahrende Fahrzeuge gut ab.

2024 werden selbstfahrende Taxis in Städten unterwegs sein, sagt Renault-Chef Ghosn auf der CES.
E-Mobility
10.01.2018

Bereits 2024 soll es Robotertaxis geben, sagt Renault Chef Ghosn auf der CES. Ford stellt eine Plattform vor, welche die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer und die Infrastruktur der Städte ...

Branche
10.01.2018

4K, UHD, HDR, HDR10+, Dolby Vision: Beim Kauf eines neuen Fernsehers werden Verbraucher mit vielen Kürzeln und Fachbegriffen konfrontiert.

Anfang Jänner trifft sich die Elektronikbranche in Las Vegas bei der CES, der wichtigsten Technik-Messe des Jahres
Branche
09.01.2018

Vom 9. bis 12. Jänner 2018 öffnet wieder die CES, die Consumer Electronics Show, in Las Vegas ihre Türen. Zu den Techniktrends zählen neben digitalen Sprachassistenten weiterhin das Internet der ...

Kreuzungen sollen durch V2X-Technologie mit Fahrzeugen kommunizieren
09.01.2018

Anlässlich der CES 2018 stellt Continental die neueste Version seines selbstfahrenden Konzeptfahrzeugs BEE („Balanced Economy and Ecology“) vor, welche die Technologie der intelligenten Kreuzung ...

Werbung