Direkt zum Inhalt
Catrin Meyringer hat die Geschäftsführung von RoboManiac, Anbieter von STEM-Robotik-Kindercamps, übernommen.

Catrin Meyringer übernimmt Geschäftsführung von RoboManiac

24.07.2017

RoboManiac bietet u.a. STEM-Robotik-Kurse für Kinder an – Geschäftsführerin der neu gegründeten GmbH wird Catrin Meyringer.

Catrin Meyringer, 44, hat die Geschäftsführung der neu gegründeten RoboManiac GmbH, Anbieter von STEM-Robotik-Kursen für Kinder, übernommen. Sie studierte an der Radford University, USA, und der Webster University in Wien Public Relations und Marketing.

Vor ihrer Selbständigkeit vor 10 Jahren war Meyringer für einige IT- und Internet-Firmen tätig. Die Inhaberin der PR-Agentur CAT Communications steigt damit in den zukunftsweisenden Bereich ein, Kinder spielerisch an die STEM-Bereiche Science, Technology, Engineering und Maths heranzuführen.

Catrin Meyringer: „Die Jobs der Zukunft, da sind sich Arbeitsforscher einig, werden nicht mehr die klassischen Bürojobs, sondern in den STEM-Bereichen Science, Technology, Engineering und Maths zu finden sein.“

Meyringer weiter: „Als Mutter von drei Kindern will ich mich aktiv dafür einsetzen, die Begeisterung für das Forschen und Programmieren zu fördern und so einen Beitrag leisten, die kreativen Kinder und Jugendlichen von heute auf ihrem Weg zu den innovativen Vorreitern von morgen begleiten zu dürfen.“

Meyringer ist seit fast 20 Jahren in der Kommunikationsbranche tätig und lernte STEM-Kurse für Kinder in den USA kennen, wo der Nachwuchs schon ab dem Kindergarten an Robotik, Wissenschaft und Coding herangeführt wird.

Gemeinsam mit dem BFI Wien bringt RoboManiac solche Kurse nun nach Österreich. Das Unternehmen bietet STEM-Robotik-Feriencamps und schulbegleitende Workshops für 5- bis 14-Jährige an. Im Vordergrund stehen Problemlösung, Kreativität, logisches Denken, Fingerfertigkeit und visuelle Vorstellung. Für 14- bis 16-Jährige werden auch Spezialcamps wie beispielsweise e-Commerce und Entrepreneurship angeboten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Wachstumsmotor Online-Handel: Die Unternehmensgruppe erzielt 89 Prozent ihrer Umsätze mit dem Handel im Internet und betreibt mittlerweile 21 Online Shops in 7 Ländern.
Aktuelles
18.09.2017

Neben markenübergreifenden Modernisierungsmaßnahmen und Millioneninvestitionen in neue Technologien wurde auch das Sortiment ausgebaut.

Insgesamt 25 Mal macht die digital.now Roadshow in ganz Österreich Station.
Branche
14.09.2017

Die Digitalisierung verändert alles – gerade KMU sind gefordert, hier Schritt zu halten, um im wirtschaftlichen Wettbewerb bestehen zu können.

Branche
12.09.2017

Amazon.de, Otto.de und Zalando.de sind die Big 3 beim deutschen Onlineumsatz. Die österreichischen Top 10 sind noch stärker von Unterhaltungselektronik geprägt.

Bitkom-Studie: Die Befragten schätzen etwa, dass im Jahr 2030 71 Prozent der Waren direkt beim Hersteller gekauft werden.
Multimedia
03.08.2017

Zwar glauben zwei Drittel der befragten Händler, dass Bezahlen im Geschäft 2030 automatisch abläuft – dennoch haben 11 % heute noch immer keine Homepage.

Vinyl-Manie in Europa – der moderne Vertriebsweg E-Commerce pusht das alte Medium.
Branche
25.07.2017

„Vinyl rockt“: Schallplattenverkäufe online steigen konstant, wie eine aktuelle Studie von idealo zeigt.

Werbung