Direkt zum Inhalt

Candy/Hoover: Die ersten Details zur neuen Situation in Österreich

25.11.2004

Der neue Boss von Candy Hoover Austria: René Kruk

Wie in Elektrojournal Online vor drei Tagen bereits erstmals berichtet, formiert sich bei Candy Hoover Austria eine Neu-Organisation, wonach u.a. das Marketing von der Deutschland-Zentrale aus gesteuert wird.
Entgegen ersten Ausführungen wird aber der Innendienst (drei Arbeitsplätze) der in Wien ansässigen Niederlassung eingespart. Am vierköpfigen Außendienst-Team für Österreichs Handelspartner ändert sich jedoch nichts, so dass Vertriebsdirektor Christian Horak nach wie vor der für den Handel wichtigste Ansprechpartner bleibt.
Neu, allerdings auch effizienter als bisher soll sich die Zusammenarbeit mit Candy Hoover in den Bereichen Marketing, Auftragserfassung, Buchhaltung und Versand gestalten. Der Pressemitteilung zufolge sehen die Änderungen im Einzelnen so aus:
Im deutschen Zentrallager für Österreich, Belgien, die Niederlande und Deutschland sind alle Candy/Hoover-Produkte in ausreichender Menge vorhanden und werden dem einzelnen Kunden von dort durch renommierte Logistik-Dienstleister innerhalb kürzester Zeit geliefert.
Die erfahrene Marketing-Abteilung in Deutschland, besetzt mit Spezialisten für Stand-, Einbau- und Bodenpflegegeräte, unterstützt die Handelspartner künftig stärker mit cleveren Verkaufsförderungsaktionen, informativen Katalogen und Produktblättern sowie effizienten Produktschulungen.
Das Außendienst-Team kann jetzt noch intensiver im persönlichen Gespräch vor Ort beraten. Zu diesem Team gehören im Übrigen lauter bekannte Namen. Harald Tomandl ist als Key Account-Manager für ganz Österreich zuständig. Daneben zeichnet Franz Hochreiter für die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg verantwortlich. In Wien, Niederösterreich, im Burgenland und in der Steiermark fungiert Helmut Kastner als persönlicher Ansprechpartner für alle Candy/Hoover-Partner.
Gleich zu Beginn des neuen Jahres werden alle Partner und Kunden von Candy Hoover Austria über die wichtigen Kontaktdaten und Rufnummern aller Ansprechpartner im Unternehmen informiert. „Wir wollen den intensiven Dialog mit unseren Kunden in Österreich forcieren“, versichert der neue Geschäftsführer, René Kruk (40). „Auf der Basis unseres breiten und tiefen Produktsortiments mit praxisorientierten POS-Aktionen und der kompetenten Beratung durch unser Team wollen wir das Jahr 2005 für unsere Handelspartner und uns selbst erfolgreich gestalten.“

Was dazu sehr wesentlich beitragen wird, so erfuhr Elektrojournal Online von Marketingchef Christoph Kirschner (im Bild rechts, mit Service-Manager Karl-Heinz Wilhelmi), ist das künftig auch für Österreich komplett lieferbare umfangreiche Produktsortiment. Worunter sich nicht zuletzt einige Hightech-Schmankerln befinden, die auf unserem Markt eben bisher nicht verfügbar waren.
Mehr darüber und über alle anderen Infos, die für den Handel wichtig sind, gibt´s – wie schon angekündigt – im Dezember-Elektrojournal.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Shoot for the moon: Mit der neuen Nikon Coolpix P1000 lassen sich weite Objekte nahe heran holen
Multimedia
10.07.2018

Nikon stellte seine neue Coolpix P1000 vor – die einzige Kompaktkamera mit optischem 125-fach-Zoom. Damit kann man Motive wie Mondlandschaften, Wildtiere und Flugzeuge aus der Ferne fotografieren ...

Weniger Kunststoff, mehr Cromargan: Die neuen Stabmixer der Kult X Serie überzeugen beim Design, aber auch in der Funktionalität
Produkte - Hausgeräte
10.07.2018

Neue Edition: Die Marke WMF hat ihre erfolgreiche Kult X Serie weiterentwickelt. Nun ist mehr Cromargan statt Kunststoff verbaut, zudem wurden Ergonomie und Design verbessert.

Ob weiche Erdbeere oder harte Nuss: Mit seinen 1.200 Watt und einer Geschwindigkeit von bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute zerkleinert der WMF Kult Pro Multifunktionsmixer alles
Hausgeräte
10.07.2018

Der WMF Kult Pro Multifunktionsmixer hat in einem aktuellen Vergleichstest unter 14 Standmixern der Zeitschrift Haus & Garten Test, Ausgabe 4/18, den Testsieg erreicht. Das WMF-Gerät wurde in ...

(v.l.) Heiner Dolinar, Bereichsleiter Produktmanagement und Hanspeter Seiss, Produktmanager AirKey bei EVVA, nahmen freudig den silbernen Protector Award entgegen
E-Technik
09.07.2018

Bereits zum sechsten Mal fand die Verleihung des Protector Awards im Rahmen der SicherheitsExpo in München statt. EVVAs elektronisches Zutrittssystem gewann Silber.

Langjährige Erfahrung: Die studierte Betriebswirtin und Marketingallrounderin Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich
Hausgeräte
04.07.2018

Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich.

Werbung