Direkt zum Inhalt

Candy Hoover IN LETZTER MINUTE: Künftig sehen auch die Hausgeräte schwarz

10.09.2008

Wobei die Weißware nicht immer weiß bleibt. Zugleich zeigt Hoover eindrucksvoll, dass Geschirrspüler heute keine Schluckspechte mehr sein müssen.

Black is Beautiful, dachte man sich bei Hoover: Neben Geschirrspüler, Waschmaschine und Kondenstrockner rundet eine schwarze Kühl-Gefrier-Kombi das BlackLine-Sortiment ab. Die kühle Schwarze mit der geschwungenen Frontlinie ist durch EE-Klasse A+ extra-sparsam und muss dank NoFrost nicht mehr abgetaut werden. Durch das von außen sichtbare Bedien-Display mit Temperaturanzeige lassen sich Kühl- und Gefrierteil getrennt voneinander regeln und abschalten. Ein cooler Blickfang sind auch die Kühlgeräte HooverCool mit LED-Innenbeleuchtung (in Weiß und Edelstahl und zu UVP zwischen 999 und 1.099 Euro). >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Michael Weber, Sprecher der ORS, glaubt an eine Zukunft der Futura
Multimedia
20.10.2015

Auch wenn heuer ein kritischer Blick auf der Futura ruht, tut dies der Stjmmung am simpliTV Messestand keinen Abbruch. Das Geschäftsjahr hat die Erwartungen übertroffen und auch der Zukunft blickt ...

Branche
25.09.2015

Die Futura ist geschlagen, die Zahlen ausgewertet. Nun wird diskutiert. Während hinter verschlossenen Türen Zukunftskonzepte und Pläne geschmiedet werden, möchten wir Ihnen die Futura ...

Branche
23.09.2015

Jetzt sind sie da, die Ergebnisse der Besucherbefragung. Acht von zehn Befragten meinen laut dieser, von der Futura profitiert zu haben.

Christian Blumberger sieht HB Austria weiter beim Fachhandel verankert.
Branche
22.09.2015

„Entweder man ist schwanger, oder nicht.“ Es gebe keinen Mittelweg. HB Austria-Chef Christian Blumberger sieht den Antrag auf Sanierung des Unternehmens als den richtigen Schritt an. Auf der ...

Veranstalter-Team: Paul Hammerl, Benedikt Binder-Krieglstein, Barbara Riedl und Gerhard Perschy
Branche
21.09.2015

4.500 Besucher zählten die Veranstalter auf der heurigen Futura. Das sind klar weniger, als im Jahr davor. Der Vergleich hinkt allerdings aufgrund verschobener Rahmenbedingungen. Nun ...

Werbung