Direkt zum Inhalt

Camcorder für Alle: JVC schickt eine komplette Range ins CES-Rennen

11.01.2012

Vom Einsteiger bis zum Profi-Gerät. JVC lässt sich auf der diesjährigen CES nicht lumpen und bringt seine neue Camcorder-Generation in Stellung. Für den Einstiegsbereich die Modelle GZ-E10 und GZ-E15, für anspruchsvollere Filmer die GZ-GX1 und für echte Profis das 4K-Modell GY-HMQ10.

Die Full HD-Modelle E10 und E15 arbeiten mit einem rückseitig belichteten CMOS-Sensor und bieten über das Konica Minolta-Objektiv einen 40fachen optischen Zoom. Im Unterschied zum Modell E10 kann der E15-Camcorder nicht nur in AVCHD sondern auch in SD aufnehmen und bietet dafür einen auf 70fach erweiterten, dynamischen Zoom.

Beiden Modellen gemein ist, das 2,7 Zoll-große LC-Display, eine Time-Lapse und eine Automatik-Aufnahme-Funktion. Auch ein Bildstabilisator sowie eine Gesichtserkennung sind integriert.

Für anspruchsvollere Filmer hat JVC die GZ-GX1 im Programm. Die mit 1920 x 1080 Pixel und 50 Vollbildern aufzeichnende GX1 bietet einen optischen Bildstabilisator und kommt mit einem 46 mm-Gewinde für Filter-Aufsätze. Der CMOS-Sensor arbeitet mit 10,6 Megapixel, der effektiv 4,77 MP haben soll und eine Fotoauflösung von 5,2 MP bietet. Das Objektiv zoomt 10fach bei einer Lichtstärke von F1,2. LED-Licht und -Blitzfunktion sind integriert, ebenso wie ein Mikrofon-Eingang sowie ein Zubehör-Schuh zum Aufstecken von separatem Film-Equipment.

Top-of-the-range liefert JVC den GY-HMQ10, ausgestattet mit dem bereits bekannten Falconbrid (LSI) Chip. Der 1/2-Zoll CMOS-Sensor mit 8,3 Megapixel zeichnet in 3840 × 2160 (Bildwiederholraten 24p, 50p oder 60p) auf. Das Objektiv zoomt 10fach, bietet einen optischen Bildstabilisator und eine Lichtstärke von F2.8. Es gibt einen Sucher sowie ein klappbares 3,5-Zoll-großes berührungssensitives Kontrolldisplay zur Camcorder-Bedienung. Das Display zeigt auch den Audiopegel an für den die GY-HMQ10 eine manuelle Aussteuerung liefert. Ein Stereomikrofon ist eingebaut.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

2024 werden selbstfahrende Taxis in Städten unterwegs sein, sagt Renault-Chef Ghosn auf der CES.
E-Mobility
10.01.2018

Bereits 2024 soll es Robotertaxis geben, sagt Renault Chef Ghosn auf der CES. Ford stellt eine Plattform vor, welche die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer und die Infrastruktur der Städte ...

Branche
10.01.2018

4K, UHD, HDR, HDR10+, Dolby Vision: Beim Kauf eines neuen Fernsehers werden Verbraucher mit vielen Kürzeln und Fachbegriffen konfrontiert.

Anfang Jänner trifft sich die Elektronikbranche in Las Vegas bei der CES, der wichtigsten Technik-Messe des Jahres
Branche
09.01.2018

Vom 9. bis 12. Jänner 2018 öffnet wieder die CES, die Consumer Electronics Show, in Las Vegas ihre Türen. Zu den Techniktrends zählen neben digitalen Sprachassistenten weiterhin das Internet der ...

Kreuzungen sollen durch V2X-Technologie mit Fahrzeugen kommunizieren
09.01.2018

Anlässlich der CES 2018 stellt Continental die neueste Version seines selbstfahrenden Konzeptfahrzeugs BEE („Balanced Economy and Ecology“) vor, welche die Technologie der intelligenten Kreuzung ...

Der 4K Panasonic HC-VX11 Camcorder besitzt den optischen Bildstabilisator Ball O.I.S.
Produkte
09.01.2018

Panasonic stellte im Rahmen der CES seine neue Camcordergeneration mit optischen Bildstabilisator (Ball O.I.S) und LEICA Dicomar Objektiv mit 24x optischen Zoom vor.

Werbung