Direkt zum Inhalt

Bye bye Altbau, hello Industriegebäude: Upcom hat eine neue Adresse

30.03.2009

Im dritten Stock des Industriegebäudes wurden in den letzten Wochen über 1.000 m² adaptiert um dem Upcom-Team ein neues Dach über dem Kopf zu bieten. Mauern wurden umgerissen, Decken, Fußböden, Möbel - alles neu.

Der Umbau habe sich gelohnt. Die großen Räumlichkeiten würden gute Kommunikationsbedingungen und ausreichende Rückzugsmöglichkeiten bieten. Büro und Lager sind jetzt direkt miteinander verbunden. Für Lieferanten wurde speziell auf optimale LKW-Anliefer- und Abholbedingungen geachtet.

Geschäftsführer Martin Lehmann: "Von außen ist der Industriebau zwar nicht so attraktiv, aber die Arbeitsbedingungen sind jetzt wesentlich besser. Alle fühlen sich wohl und freuen sich über ihren neuen Arbeitsplatz. Wir sind nach wie vor super an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden, aber auch mit Auto oder LKW gut erreichbar. Ein zusätzlicher Pluspunkt: Sowohl beim Büro, als auch beim Lager gibt's noch ausreichendes Erweiterungspotenzial. Denn so einen Umzug tue ich mir so schnell nicht mehr an!"

Auch Innendienstleiter Leonard Orsag ist zufrieden: "Wir haben es jetzt viel freundlicher, heller und leiser. Ich bin viel frischer."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
08.05.2014

Die Telekom Austria und ihr Verfolger T-Mobile Austria sind in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres durch ein Tal der Tränen gegangen. Beide mussten bei rückläufigen Umsätzen einen ...

Telekom
07.05.2014

Die Telekom Austria präsentiert morgen, Donnerstagfrüh, ihre Geschäftszahlen für die ersten drei Monate des heurigen Jahres. Von Reuters befragte Analysten gehen von einem leicht negativen Umsatz ...

Telekom
28.04.2014

Wie das Nachrichtenmagazin Profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat Lebensmitteldiskonter Hofer den Vertrag mit Yesss!-Eigner Telekom Austria bereits im Dezember des Vorjahres gekündigt. ...

Telekom
25.04.2014

Die Wiener Televis Telekommunikation & Service GmbH hat am Handelsgericht Wien die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung beantragt. Das gaben die Kreditschützer von AKV und ...

Telekom
08.01.2014

Der Betriebsratschef der teilstaatlichen Telekom Austria (TA), Walter Hotz, geht "heuer fix" davon aus, dass sich die Eigentümerstruktur des an der Wiener Börse notierten Konzern verschiebt, wie ...

Werbung