Direkt zum Inhalt

BSH Spezial – zum „Einstimmen“ auf die heutige Siemens Extraklasse-Tagung

29.10.2005

Auf der Futura führte Elektrojournal Online ein ausführliches Interview mit dem maßgeblichen Herren-Quartett der BSH Österreich: Geschäftsführer Dkfm. Franz Schlechta, Peter Henner (Bosch), Dipl-Oec. Stefan Kinkel (Neff) und Mag. Erich Scheithauer (Siemens).
Die Veröffentlichung dieses aufschlussreichen Gesprächs über Markt, Marken und Mittelstandskreis erfolgt heute aus Anlass des Siemens Extraklasse-Events im steirischen Irdning. Wir widmen es gewissermaßen allen Tagungsteilnehmern...

Eitel Wonne: Schlechta ist mit Kinkel zufrieden, Kinkel ist mit Neff zufrieden

Elektrojournal: Herr Schlechta, wie hat die Weißwaren-Branche und die BSH im Besonderen die ersten drei Quartale des heurigen Jahres verdaut?
Schlechta: Zu Jahresbeginn ist die Hausgeräte-Branche sehr schlecht gestartet, die BSH sogar überdurchschnittlich schlecht. Im Jänner waren wir noch zuversichtlich, und dann ging’s nach unten, wie wir alle wissen. Was ebenso unvorhersehbar wie unangenehm war, weil im Herbst zuvor jeder geglaubt hat, dass das Tief eigentlich überwunden sei. Auch wegen der angekündigten Steuererleichterungen, dank derer man zumindest ein paar Euro mehr in der Tasche haben und die Konsumstimmung deshalb besser sein wird. Doch genau das war nicht der Fall, der Markt ist schließlich zurück gegangen.

Kinkel: Dabei gibt es aber einen großen Unterschied zwischen der Entwicklung bei den Einbau- und den Solo-Geräten.

Schlechta: So ist es.

Kinkel: Das muss man trennen, weil im Einbau-Bereich ging das Geschäft durchaus hervorragend.

Elektrojournal: Sowohl im Elektro- als auch Möbelhandel?
Schlechta: Ja, wobei es freilich so ist, dass der Gesamtmarkt im Möbelhandel einen stärkeren Rückgang als im Elektrohandel ausweist. Ein Trend, der sich bei der BSH...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
11.07.2014

Siemens stellt zur IFA 2014 seine ersten vernetzten Hausgeräte vor. Backofen und Geschirrspüler sind per Tablet und Smartphone ortsunabhängig steuerbar und eröffnen damit eine Vielzahl neuer ...

Hausgeräte
23.06.2014

Noch bis zum WM-Finalwochenende am 12./13. Juli können Verbraucher einen 100 Euro Sofortrabatt  für die Siemens Weltmeister-Hausgeräte im Fachhandel erspielen. Kurz bevor die Achtelfinalis ...

Hausgeräte
02.06.2014

Am 12. Juni ertönt der Anpfiff zum ersten Match der Fußball-WM. Fans zerren nun ihre Trikots aus dem Kasten. Im Rahmen der großen WM-Kampagne erklärt Siemens, wie man das Trikot richtig wäscht. ...

Hausgeräte
28.05.2014

Wieder sorgt ein Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung für Gerüchte. Siemens wolle seine Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) möglichst schnell verkaufen. ...

Branche
12.05.2014

Anlässlich der kommenden Fußball-WM in Brasilien hat Siemens eine Mannschaft mit Weltmeistergeräte aufgestellt: Für diese besonders schnelle Elf gibt es von 19. Mai bis zum fußballerischen Final- ...

Werbung