Direkt zum Inhalt

BSH Österreich hilft Opfern der Flutkatastrophe mit „Hochwasser-Rabatt“

07.09.2005

Und der nächste prominente Marktteilnehmer wird vor den Vorhang gebeten: „Viele von den Unwettern der letzten Wochen Betroffene müssen unter anderem auch ihre Hausgeräte neu anschaffen“, merkt BSH-Presselady Romi Brandel richtig an. Deshalb habe sich die BSH Österreich zu folgender Unterstützung der Hochwasser-Geschädigten entschlossen:
Beim Neukauf von Hausgeräten der Marken Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Gaggenau erhalten die betroffenen Konsumenten beim Händler ihrer Wahl einen „Hochwasser-Rabatt“ in Höhe von zehn Prozent des Geräte-Verkaufspreises.

Die BSH leistet mit ihrer Aktion gewissermaßen Hilfe der Extraklasse

Wie funktioniert’s? Beim Erwerb der Geräte übergeben die vom Hochwasser Betroffenen dem Händler entweder eine Bestätigung der Kommunalbehörde oder eine Kopie der Schadensmeldung an die Versicherung. Daraufhin wird der von der BSH gewährte Sonderabatt sofort eingeräumt. Mit diesen Unterlagen kann der Händler mit der BSH den Lieferanten-Rabatt direkt verrechnen.
Die ab sofort gültige Hilfsaktion ist bis 31. Oktober anberaumt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Ottakringer Getränke AG, Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie und Gerfried Kusatz, Geschäftsführer Del Fabro & Kolarik
E-Technik
21.06.2018

Solarstrom direkt für Logistik und Verwaltung: Die Ottakringer Getränke AG setzt auf Nachhaltigkeit und errichtet gemeinsam mit Wien Energie eine der größten Auf Dach-Photovoltaik-Anlagen ...

Media Markt hat jetzt seinen eigenen Kundenclub.
Branche
20.06.2018

Lange hat’s gedauert, jetzt hat man’s (fast) geschafft. Media Markt Österreich startet sein eigenes Kundenbindungsprogramm. Aktuell läuft eine Testphase des kostenlosen Kundenclubs, um alle ...

Mit diesem Tweet hat alles begonnen ...
E-Technik
20.06.2018

Normalerweise ist’s ja der US-amerikanische Präsident, der via Twitter seine (mehr oder weniger skurrile) Meinung kundtut. Jetzt hat’s auch ein Wiener Kommunikationselektroniker probiert und damit ...

In der europäischen Zentrale: An die 30 Experten besuchten Facebook in Dublin
Branche
20.06.2018

Ein Blick hinter die Kulissen bei Facebook und Google - den warfen an die 30 Experten bei einer Dublin-Reise Mitte Juni. Denn die irische Hauptstadt ist ja nicht nur für seine Pubs berühmt.

Der Startschuss für die Aktion fällt am 2. Juli. Schon jetzt können sich Fachhandelspartner anmelden.
Branche
20.06.2018

Fun, Action, Abenteuer: Diese Dinge kommen für assona-Partner in den kommenden Wochen nicht zu kurz. Denn bei der diesjährigen Händler-Sommeraktion schickt der Berliner Versicherungsvermittler die ...

Werbung