Direkt zum Inhalt

BSH-Konzern: Deutlich über Weltmarkt, Berlin ist noch nicht abgeschrieben!

17.05.2006

Gutberlet (im Bild mit Jean Dufour) zum BSH-Sorgenkind Berlin: „In den letzten fünf Jahren haben Waschmaschinen am deutschen Markt einen Preisverfall von 26 Prozent erlitten“

Der BSH-Konzern hat das Geschäftsjahr 2005 positiv abgeschlossen. Der Gesamtumsatz erhöhte sich um 7,2 Prozent auf mehr als 7,3 Mrd. Euro (2004: 6,8 Mrd. Euro). Das Ergebnis vor Steuern lag mit rund 500 Mio. Euro wiederum auf sehr gutem Niveau.
„Umsatzbezogen sind wir beinahe doppelt so stark gewachsen wie unsere Branche“, erklärte BSH-Chef Dr. Kurt-Ludwig Gutberlet auf der gestrigen Bilanz-Pressekonferenz in München (siehe auch nachstehendes Diagramm). „Dabei konnten wir in nahezu allen Märkten – auch im deutschen Heimatmarkt – zusätzliche Anteile gewinnen und unsere weltweiten Expansionsziele erfolgreich umsetzen.“
Die Deutschen sind mit einem Marktanteil von rund sieben Prozent der drittgrößte Hausgeräte-Hersteller der Welt.
Auch im vorigen Jahr baute die BSH ihr internationales Geschäft weiter aus und produziert mittlerweile in 42 Fabriken an 30 Standorten in 15 Ländern. 2005 wurden 78,4 Prozent der Umsätze...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung