Direkt zum Inhalt

BSH investiert in Kaffeetechnologie: 2,4 Mio. Euro fließen ins deutsche Traunreut

04.08.2011

2,4 Millionen Euro investiert die BSH in das Entwicklungszentrum im deutschen Traunreut. Seit fast fünf Jahrzehnten feilen die Entwickler dort an Raffinessen in Sachen Kaffeetechnologie. Rund 500 Patente wurde bislang an dem oberbayerischen Standort geschrieben. Und künftig soll’s noch stärker brodeln. Bis Ende 2012 werden 50 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, die neue Espressomaschinen und heiße Vollautomaten entwickeln.

"Seit Kaffee zum Trendprodukt geworden ist, hat sich die Nachfrage nach Kaffeevollautomaten und Mehrgetränkesystemen aus unserem Hause jährlich um zirca 30 Prozent erhöht", betont BSH-Konzernchef Kurt-Ludwig Gutberlet beim Spatenstich.

Am deutschen BSH-Standort Traunreut ist Kaffee kein Trend, sondern Tradition. Seit fast fünf Jahrzehnten tüfteln die Entwickler in Oberbayern an Kaffeetechnologie. Und jetzt wird der Standort um ein brandneues Entwicklungszentrum für Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen erweitert. Auf 1.700 Quadratmetern werden bis Ende des Jahres neue Büros und Laborräumen entstehen. Die Zahl der Mitarbeiter wird deswegen von 160 auf 210 erhöht. 2,4 Millionen Euro will die BSH in Traunreut investieren.

 

Auf einer Gesamtfläche von rund 430.000 Quadratmetern werden in Traunreut, neben Kaffeevollautomaten und Espressomaschinen, Standherde, Einbauherde und Einbaubacköfen, Mikrowellen und Kochfelder entwickelt und jährlich fast zwei Millionen Geräte produziert.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
10.09.2014

In Siemens Wäschetrocknern, die zwischen Jänner und Mai 2002 produziert wurden, wurde ein fehlerhaftes elektronisches Bauteil im Bedienfeld verbaut. Dieses kann in seltenen Fällen in Brand geraten ...

Hausgeräte
05.08.2014

Mit der GIGA X3/X3c Professional, hält modernste Technologie für das perfekte Kaffeeresultat überall dort Einzug, wo die Leistungsfähigkeit der Oberklasse gefragt ist. Die Kaffeevollautomaten ...

Hausgeräte
10.07.2014

Der weltweite Wettbewerb um smarte Hausgeräte nimmt seit mehreren Jahren spürbar zu, auf Messen wie IFA und CES werden entsprechende Produkte und Ideen vorgestellt. Bislang gab es jedoch keine ...

Hausgeräte
20.06.2014

Gleich zwei Gründe zu feiern hatte Premiummarke Jura am 14. Juni: seit 20 Jahren ist man am österreichischen Markt vertreten, seit zehn Jahren am Vorarlberger Standort in Röthis. Gemeinsam mit ...

Hausgeräte
28.05.2014

Wieder sorgt ein Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung für Gerüchte. Siemens wolle seine Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) möglichst schnell verkaufen. ...

Werbung