Direkt zum Inhalt

Braun sprintet los: Die neue Dampfbügelstation hat Pfeffer im Eisen!

21.04.2006

„FreeStyle Sprint“ - der Ferrari unter den Dampfbügelstationen (siehe unter „mehr lesen“)

Umzug hin, neue Konzernmutter her – an den regen Fachhandelsaktivitäten bei Braun hat sich seit der vor Kurzem „praktizierten“ Gillette-Übernahme durch Procter & Gamble nicht das Geringste geändert!
Beispiele gefällig? Etwa die aktuelle Promotion bei Epiliergeräten (Silk-épil X’elle) und Haartrocknern (Creation2) oder die für Herrenrasierer – natürlich – Fußball-WM-gerechte Kampagne mit „Roter Karte“ (bei Neukauf Geld fürs alte Geräte) und „Gelber Karte“ (bei Rasierer-Check resp. Scherteile-Wechsel).
Sowohl um glatte Haut als auch glatte Wäsche dreht es sich dagegen bei den Geräte-Neuheiten, die mit Anfang April eingeführt wurden:
Bei den vielfältig verbesserten Rasierern hat die „Contour Series“ die Nachfolge der Flex XP II-Reihe und der „FreeControl“ jene der Interface-Reihe angetreten, wobei die „cruZer“-Reihe quasi eine Rund-Erneuerung erfahren hat.
Und im Bügel-Segment hatte die „TexStyle Control“-Serie ihr Marktdebüt, die sich außer durch satte Leistung (2.400 W, 120 g/min Dampfstoß, 50 g/min Vario-Dampf) und eine Hitzeschäden vorbeugende Teflonbeschichtung auch durch Alleinstellungsmerkmale auszeichnet...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung