Direkt zum Inhalt

Braun schiebt nach: Wieder eine gestützte Aktion für den Fachhandel

08.04.2004

Noch bis 15. Mai laufen die Anfang April gestarteten Rasierer-Service-Wochen von Braun, die schon 2003 im gut sortierten Fachhandel für erhöhte Kundenfrequenz sorgten. Während des genannten Zeitraums können Besitzer von Trockenrasierern diese bei jenen Braun-Händlern, die an der Aktion teilnehmen, kostenlos durchchecken lassen – was natürlich wieder die Chance eröffnet, Kompetenz zu demonstrieren, damit die Kundenbindung zu verstärken und das Zubehörgeschäft kräftig anzukurbeln.
Schließlich ist bei diesen Checks mit dem Wechsel einer Unmenge von Scherfolien und Klingenblöcken zu rechnen, nachdem der Austausch von den Herren der Schöpfung bekanntlich sehr vernachlässigt wird. Ein Grund mehr, den betreuenden Händler in guter Erinnerung zu behalten – wenn der Rasierer nach dem Check wieder wie am ersten Tag funktioniert.

Und damit der Rubel für den Fachhandel wirklich ins Rollen kommt, wird diese Aktion...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung