Direkt zum Inhalt

Braun: „Schade, dass unser absoluter Toprasierer nicht getestet wurde“

21.11.2005

Wer zu spät kommt, den „bestraft“ die Konsument-Redaktion: Der Braun 360°Complete...

Recherchen betrieb Ioan-Catalin Muresan von Gillette Österreich, nachdem Elektrojournal Online anlässlich des Herrenrasierer-Vergleichs im Konsument die Frage aufwarf, warum dem Testsieger Philishave SmartTouch nicht der Braun 360°Complete, sondern das ältere Modell Activator gegenüber gestellt wurde?
Muresan: „Anscheinend wurde der Test schon Ende August durchgeführt. Unser 360°Complete wurde zwar ab Launch dem Konsument zur Verfügung gestellt, leider war es aber zu spät, um noch berücksichtigt zu werden. Natürlich ist es schade, dass unser absoluter Toprasierer, der die Innovation im Bereich der Trockenrasur darstellt, nicht getestet werden konnte.“

...kam etwas später auf den Markt als der ebenfalls neu eingeführte Philishave SmartTouch

Was Muresan aber wirklich ärgert: dass im Konsument für den zweitplatzierten Activator ausgerechnet der Verkaufspreis des neuen 360°Complete angeführt wurde. Muresan: „Ich kann Ihnen versichern, dass der Activator noch nie 279,99 Euro gekostet hat!“

Fazit: Ohne auch nur im Geringsten an der Favoritenrolle eines Philishave zu zweifeln (der ja erst vor zwei Jahren einen Testsieg errungen hat) – ein bisserl mehr Mühe hätte sich die Konsument-Redaktion beim Auswählen der Testkandidaten schon geben können. Vielleicht hätten bereits zwei Wochen Wartezeit genügt. Einfach der Fairness wegen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung