Direkt zum Inhalt

Brand bei Grazer Großhändler – aber: Promitzer Elektronik lässt sich nicht unterkriegen

25.02.2009

Der Schaden wurde zunächst auf 150.000 Euro geschätzt. "Das wird noch mehr werden", weiß Geschäftsführer Josef Michael Promitzer. Dennoch soll's weitergehen.

J.M. Promitzer Elektronik hat sich als Großhandels-Betrieb auf Alarm- und Sicherheitstechnik, Telefon- und Drive-Technnik, Audio-/Video-Mitschneidegeräte sowie auf Ultraschall-Schädlingsabwehr spezialisiert. Der Betrieb in der Grazer Eintrachtgasse ist vor wenigen Tagen durch ein Feuer zerstört worden. Aufmerksam wurde der Unternehmer auf den Brand durch eine Meldeanlage im Gebäude. Als die Feuerwehr kurz darauf mit acht Fahrzeugen eintraf, stand das Gebäude bereits in Flammen. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
11.03.2011

Dramatisch sah es aus. Eine gewaltige Rauchsäule stieg am Montag (7.3.) vom Areal der UFH Recycling-Anlage im niederösterreichischen Kematen auf. Säcke mit PU-Mehl brannten lichterloh. Mit 90 Mann ...

Hausgeräte
18.05.2010

Vor einem Jahr ist das Möbelhaus Rutar im Kärntner Eberndorf abgebrannt. Jetzt will man schon wieder expandieren. In Slowenien werden heuer noch drei neue Märkte eröffnen. Dicht ist aber der Markt ...

Werbung