Direkt zum Inhalt

Boobie-Time@Ikea: Proteste gegen retuschierten Katalog für Saudi-Arabien

30.10.2012

In den vergangenen Wochen sorgte eine Maßnahme von Ikea für Aufsehen: Für jenen Katalog, der für das extrem konservative Land Saudi-Arabien bestimmt war, hatte man im Eifer des Geschlechtes die dargestellten Frauen wegretuschiert. Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen haben dagegen mit nackten Tatsachen in einer Ikea-Filiale in Hamburg protestiert.
 

„Kämpft gegen Diskriminierung, ermutigt sie nicht“, „Allah created me visible“ oder „Ihr könnt uns aus dem Katalog wegschaffen, aber ihr schafft uns nicht aus der Realität“ – mit diesen Plakaten und nackter Oberweite protestierte die Frauenrechtsgruppe Femen gegen den saudi-arabischen Ikea-Katalog.

 

In dieser Version hatte der schwedische Konzern nämlich alle Frauen aus dem Katalog zensiert, um die Auflagen des streng gläubigen Landes zu erfüllen. Die Bilder sind ident mit den anderen Katalogen, nur die Frauen fehlen. Die Möbelkette hatte sich für diese Aktion entschuldigt, die Frauenrechtlerinnen erinnerten jetzt nochmals auf ihre Weise daran – mit jeweils zwei kräftigen Argumenten.

Die Frauenrechtsgruppe Femen stammt ursprünglich aus der Ukraine und ist für ihre Aktionen bekannt. Sie stellt sexuelle Belästigung, Prostitution und Sextourismus an den Pranger. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
07.09.2012

Im Frühjahr hatte Elektrojournal Online von Gerüchten berichtet, Ikea wolle sich als Einkaufszentren-Betreiber aus Österreich zurückziehen. Nun wurden Nägel mit Köpfen gemacht: Das oö. Haid Center ...

Consumerelectronic
17.04.2012

Spiel’s nochmal, Billy! Der schwedische Möbelriese will groß ins UE-Geschäft einsteigen und künftig Möbelserien mit integrierter Unterhaltungselektronik verkaufen. Als Kooperationspartner hat man ...

Hausgeräte
29.03.2012

Der gebürtige Niederösterreicher Jan Janko übernimmt ab sofort die Geschäfts-Führung des Ikea Klagenfurt. Er folgt damit Petra Gidebratt-Kaindl nach, die eine internationale Funktion bei Ikea samt ...

Hausgeräte
08.03.2012

In Frankreich steht Ikea unter Verdacht, die Mitarbeiter ausspioniert zu haben. Ikea-Mitarbeiter und Gewerkschaftsvertreter aus 14 Ländern gründeten nun in Istanbul eine weltweit agierende Ikea- ...

Branche
01.03.2012

„Wir mussten alles über die Verkäufer aufschreiben, samt Datum und Stunde“, meint eine ehemalige Gebiets-Leiterin von Ikea gegenüber dem Sender Europe 1. Das ist nur die Spitze des Eisbergs. ...

Werbung