Direkt zum Inhalt

Blumberger Stöhr-Engagement ist beendet, aber die Story geht weiter

30.11.2012

Eine Fortführung der Stöhr Electronic Service GmbH ist wegen zu hoher Außenstände nicht möglich, so das Ergebnis der gestrigen Tagsatzung (29.11.) im Konkurs-Verfahren. Mit den Standorten Wr. Neustadt, Baden und Eisenstadt soll‘s dennoch in einer Auffang-Gesellschaft unter dem bisherigen Sanierungs-Geschäftsführer weitergehen.

Nach eingehender Unternehmens-Prüfung durch die mehrheitlich von Christian Blumbergers BTM gehaltene BSDBW Holding wurde der Sanierungs-Antrag für die Stöhr Electronic Service GmbH nun doch wieder zurückgezogen. „Die Verbindlichkeiten betragen insgesamt rund 6 Mio. Euro. Eine Sanierung und Fortführung ist wirtschaftlich somit nicht möglich“, erläutert Blumberger das Ergebnis der Due Diligence-Phase.

 

Für die rund 70 Mitarbeiter an den Standorten Wiener Neustadt, Baden und Eisenstadt gebe es dennoch gute Nachrichten. Der bisherige Sanierungs-Geschäftsführer Michael Teutsch plant, die Standorte in einer Auffang-Gesellschaft und unter dem Firmen-Namen Stöhr weiterzuführen. Die Geschäfte sollen somit ohne Einschränkung weiterlaufen, für Kunden soll sich nichts ändern.

 

Millionen-Schaden abgewendet

 

Ein gutes Ende ist den verbleibenden Stöhr-Standorten zu wünschen, mit Gstöttner hat ja erst die Woche wieder ein Geschäft endgültig die Pforten geschlossen. Auch Blumbergers Hoffnung, durch die Übernahme und die dadurch gewonnene Einsicht in Stöhr-Unterlagen, Schaden von HB Austria abwehren zu können, wurde nicht getrogen: „Wir konnten Forderungs-Ausfälle in Millionen-Höhe fast vollständig abwehren, da die unter Eigentums-Vorbehalt stehenden Waren wieder an HB Austria zurückgeführt werden konnten. Somit ist mein Engagement rund um die Stöhr-Geschichte zu Ende.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Markus Wiederhofer, Medienberater Herold Business gratuliert Wolfgang Friedl zum zweiten Local Hero(ld).
Branche
07.11.2019

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde Red Zac Schein von seinen Kunden auf www.herold.at zum Local Hero(ld) gewählt. Zudem darf man sich über eine 100prozentige ...

Das Team von Red Zac Hörl lebt nach dem Motto: Geht nicht, gibt’s nicht!
Branche
22.10.2019

Ein rundes Jubiläum wird im steirischen Fohnsdorf gefeiert: Mit Kompetenz, Service und Empathie sorgt das Team rund um Eigentümer Karl Hörl und Geschäftsführer Harald Dopona für glückliche ...

V.l.n.r.: Wolfgang Friedl, Geschäftsführer Red Zac Schein, die Gewinner Christiane & Mario Rust-Schmalzmaier, Red Zac-Vorstand Alexander Klaus und Andreas Winkler vom Autohaus Vogl & Co
Branche
09.10.2019

Im steirischen Judenburg ist er gelandet, der Jeep Renegade, der im Rahmen des Red Zac Jubiläumsgewinnspiels verlost wurde. Die glücklichen Gewinner konnten ihr neues Fahrzeug heute bei Red Zac ...

Die "Zac-Brothers" Alexander Klaus und Peter Osel.
Branche
29.09.2019

Euronics-Vorstand Alexander Klaus wird - nach nicht ganz zehn Jahren – die Magenta-Kooperation verlassen. Ihn zieht es beruflich in die Medizinbranche. Derzeit wird nach einem Nachfolger gesucht, ...

V.l.n.r.: Nilesh Khalkho (Vereinigte Arabische Emirate), Bülent Gürcan (Türkei), Maurizio Andronico (Italien), José-Maria Verdeguer (Spanien), Hans Carpels (Schweiz – Präsident), Denis Boschard (Frankreich - Vizepräsident), Marcin Filipowicz (Polen), John Olsen (Managing Director Euronics International), Benedict Kober (Deutschland).
Branche
30.07.2019

Die Elektro-Verbundgruppe Euronics International hat eine neue Führungsriege. Gewählt wurde diese Anfang Juli beim Jahrestreffen in Istanbul. Als Präsident wurde Hans Carpels bestätigt.

Werbung