Direkt zum Inhalt

Blu-ray mit 100 GByte vorgestellt: Sharp lässt die blau-violetten Laser glühen

12.09.2009

Steckt man die Neuentwicklung in einen Blu-ray-Rekorder lassen sich damit auch Rohlinge mit drei bzw. vier Datenschichten (Layer) beschreiben.

Wie der japanische Branchendienst Tech-On berichtet, ist ein Termin für eine Serienfertigung noch offen. Das Problem ist dabei weniger ein technisches, sondern vielmehr ein regulatorisches. Aktuelle Spezifikationen sehen nämlich nur Blu-ray-Discs mit maximal zwei Layer vor. Mit der Sharp-Entwicklung wären künftig Blu-ray-Discs mit bis zu 100 GByte möglich. Aktuelle Discs speichern maximal 50 GByte.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
07.07.2014

Nach der Rückkehr in die Gewinnzone will der japanische Konzern nun eine seiner kränkelnden Sparten los werden:  Produktion und Vertrieb der Flachbild-Fernseher in der polnischen Stadt Torun ...

Consumerelectronic
13.05.2014

Der ins Trudeln geratene japanische Elektronikkonzern Sharp ist wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr fiel unter dem Strich ein Plus von 11,5 Mrd. Yen ...

Consumerelectronic
18.11.2013

Die großen LED-Fernseher von Sharp bieten ein überwältigendes TV-Erlebnis und bereiten der ganzen Familie gerade an Weihnachten großen Spaß. Und für Kunden, die zwischen dem 18.11. und dem 31.12. ...

Consumerelectronic
01.11.2013

Nicht nur Sharp sondern auch Panasonic befindet sich wieder im wirtschaftlichen Aufwind. Nach einem Gewinnsprung im zweiten Geschäftsquartal hob der japanische Traditionskonzern am Donnerstag ...

Consumerelectronic
31.10.2013

Der japanische Elektronikkonzern hat erstmals seit zwei Jahren wieder einen Nettogewinn im Quartal erwirtschaftet. Dabei profitierte Sharp vor allem von der Yen-Schwäche, die von der japanischen ...

Werbung