Direkt zum Inhalt

Bitte keine Scheuklappen innerhalb unserer Elektrobranche: Gewerbe und Handel gehören zur selben Familie!

25.10.2006

Eine Binsenweisheit für jeden Branchenangehörigen...? Mag sein.Umso unverständlicher erscheint uns daher das gestern gestellte Ansinnen eines UE-Lieferanten...

...der uns empfiehlt, den "aufgeblähten" Installationsteil im Elektrojournal zu Gunsten der Braunen und "meinetwegen" auch Weißen Ware zu reduzieren.
Das kann's doch bitte nicht sein! Und vor allem würde es der traditionellen Blattlinie des Elektrojournals absolut zuwiderlaufen, die gesamte (!) Elektrobranche zu repräsentieren. Und zwar so, dass alle Insider davon profitieren - und nicht ein Teil mit kurzen Alibi-Infos abgespeist wird.

Schließlich begründet sich der Erfolg des Elektrojournals nicht zuletzt darauf, dass jeder Leser auch über die Aktivitäten der "Anderen" in der Branche stets am Laufenden ist. Sowohl die Handels- als auch die Insta-Profis. Deshalb die seinerzeitige Einführung des einzigartigen Doppelhefts. Das nur einmal im Jahr - mit der Ausgabe 9a, die immer gleich nach der Futura erscheint - zum reinen Insta-Heft mutiert.

Keine Frage: Spezifische Informationen sind wertvoll. Aber für alle! Einseitige Informationen sind es mit Sicherheit nicht,

meint Ihre
Elektrojournal-Redaktion

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung