Direkt zum Inhalt

Bezahlen mit dem Handy boomt: Bereits 300.000 Personen nutzen paybox

12.04.2007

Die Zahl der mit dem Handy durchgeführten Transaktionen hat sich in diesem Zeitraum sogar verdoppelt. Damit ist Österreich im internationalen Vergleich ein Vorreiterland in Sachen m-Payment-Anwendung.

Für das Gesamtjahr 2007 rechnet man bei paybox mit drei Millionen Handy-Transaktionen. Jochen Punzet, CEO von paybox austria: "Die Kunden nehmen das erweiterte Angebot und die einfache Bezahlung über die Handyrechnung mit Begeisterung an. Es ist uns gelungen, die Zahl der Transaktionen in nur einem halben Jahr zu verdoppeln. Das ist ein Beweis dafür, dass die Öffnung aller paybox-Bezahlmöglichkeiten für die Mobilfunkrechnungskunden von mobilkom austria und One erfolgreich war."

Die Bedeutung des Handys als Geldbörse nimmt auch dank eines breiten Spektrums an attraktiven Einsatzmöglichkeiten stark zu. Am stärksten genutzt wird paybox beim "Handy-Parken", wobei die per SMS gelösten Parkscheine gleich unterwegs mit dem Handy bezahlt werden.

Altersprüfung sorgt für Zuwachs

Als Service mit den derzeit größten Zuwachsraten hat sich - auch aufgrund der von paybox im Rahmen der neuen Jugendschutzbestimmungen gebotenen Altersprüfung - die bargeldlose Bezahlung an Automaten (Zigaretten, Snacks und Getränke) herauskristallisiert. Derzeit kann bereits an rund 2.200 mit dem GSM-Modul von A1 ausgerüsteten Automaten mit dem Handy bezahlt werden.

Erst kürzlich gesellte sich auch die Billig-Airline SkyEurope zu den Akzeptanzpartnern. Damit sind jetzt sogar Flugtickets per Handy zu bezahlen. Und auch bei Einkäufen im Internet wird paybox immer beliebter und wird von den Konsumenten als besonders sicheres bargeldloses Zahlungsmittel geschätzt.

NFC als neuer Wachstumsschub

Die internationale Entwicklung rund um NFC (Near Field Communication) wird m-Payment einen weiteren Wachstumsschub verleihen, ist man bei paybox überzeugt. NFC bietet die kontaktlose Datenübertragung im Abstand weniger Zentimeter. Dadurch wird das Bezahlen mit dem Handy nicht nur weiter vereinfacht, sondern auch für Zahlungen im klassischen Handel interessant.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Sky Q Mini ist eine Android IP Box.
Multimedia
27.05.2019

Seit einem Jahr steht Sky Q in Deutschland und Österreich für das beste Fernseherlebnis. Ab sofort dürfen sich die mehr als 1,5 Mio. Sky Q Kunden auch über maximale Flexibilität freuen. Mit der ...

Multimedia
15.11.2018

Sky läutet mit einer umfassenden 360-Grad-Marketingkampagne die Weihnachtszeit ein. Für reichlich Weihnachtsstimmung sorgt auch in diesem Jahr wieder Elyas M’Barek. Neben den neuesten Serien und ...

Multimedia
14.11.2018

Mit 15. November kommt Netflix zu Sky Q – und damit ein völlig neues Programmpaket namens Entertainment Plus. Sky Kunden in Österreich und Deutschland haben ...

Das HG Wien ortet Verstöße in den AGB von Sky.
Multimedia
09.10.2018

27 von 29 angeklagten Vertragsbestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Sky Österreich Fernsehen GmbH sind gesetzwidrig. Dieses - nicht rechtskräftige - Urteil sprach das ...

Seit 2016 zieht sich das Tauziehen um Sky hin. In einer letzten Aktion hat sich nun Comcast durchgesetzt.
Multimedia
25.09.2018

Den Bieterkampf um die britische Bezahlsender-Kette Sky hat Comcast gewonnen. Bei einer Versteigerung übertrumpfte der US- ...

Werbung