Direkt zum Inhalt
Geschäftsführer Georg Walkenbach wurde in Berlin – anlässlich des G20 Young Entrepreneurs' Alliance Summits – attestiert, dass Beurer zu den besten Digitalmachern Deutschlands zählt.

Beurer: einer der besten Digitalmacher Deutschlands

19.06.2017

Im von DIHK und IHK ausgelobten Wettbewerb rund um die Kampagne We do digital ging die Beurer GmbH als Gewinner der Branche Gesundheitswesen hervor.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die regionalen Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben die besten Digitalmacher Deutschlands gesucht – gefunden wurde u.a. die Beurer GmbH: Im Rahmen des G20 Young Entrepreneurs' Alliance Summit nahm Beurer Geschäftsführer Georg Walkenbach nun den Preis in Berlin entgegen.

Mit der Kampagne We do digital sollten im Wettbewerb Unternehmen gefunden werden, die die Digitalisierung erfolgreich umgesetzt haben und als Vorbild für andere Firmen fungieren können.

Vom Start-up bis zum Traditionsbetrieb konnte jedes Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten in Deutschland teilnehmen. In einem regionalen Vorausscheid wurden branchenbezogen die jeweils interessantesten digitalen Best Practices ausgewählt. Der DIHK ermittelte anschließend gemeinsam mit einer unabhängigen Fachjury die bundesweiten Gesamtsieger.

Beurer-Geschäftsführer Walkenbach: „Die Digitalisierung hat eine immense Auswirkung auf die Gesundheitsbranche. Der Gesundheits-App-Markt wächst rasant und die Kunden erwarten, dass sie jederzeit ihre Messdaten abrufen können.“

Walkenbach weiter: „Beurer hat diesen Trend frühzeitig aufgegriffen mit Connect-Produkten und der eigenentwickelten Beurer App-Welt ein Sortiment geschaffen, das ein umfangreiches Selftracking unterstützt.“

Mit der Produktgruppe Connect bietet Beurer seit 2012 eine Schnittstelle zwischen Mensch und Produkt: Der Ulmer Gesundheitsspezialist ermöglicht mit einem umfangreichen Sortiment, u.a. bestehend aus Diagnosewaagen, Blutdruckmessgeräten, Blutzuckermessgeräten und Aktivitätssensoren, ein Gesundheitsmanagement durch kabellose Übertragung der gemessenen Werte via Bluetooth.

Dieser Trend führte zur 2015 geschaffenen Beurer App-Welt, die mittlerweile zehn Apps für unterschiedliche Bedürfnisse beinhaltet.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Impression von der IFA 2016: Der Kaffeevollautomat CafeRomatica 1030 von Nivona, der mit einer App zur Bedienung ausgestattet ist. Im Bild Geschäftsführer Peter Wildner, Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, und Miss IFA.
Branche
06.07.2017

Der Countdown läuft: Mit dem Innovations Media Briefing Mitte Juli 2017 in Berlin beginnt die heiße Vorbereitungsphase der IFA. ProBusiness ist prominent vertreten.

Marco Bühler, Geschäftsführer der Beurer GmbH: „Marken bieten den Konsumenten eine Orientierung in der riesigen Angebotsvielfalt. Sie stehen gleichermaßen für Qualität, Innovation und Tradition.“
Aktuelles
03.07.2017

Erstmalig hat Beurer in diesem Jahr den German Brand Award gewonnen.

Der Beurer Schnarchstopper SL 70 gewann den Red Dot Award, Kategorie Product Design 2017. Das Gerät ist ab April 2017 erhältlich.
Branche
06.04.2017

Der Beurer Schnarchstopper SL 70 wurde mit dem Red Dot Award in der Kategorie Product Design 2017 ausgezeichnet.

Hier der ein Meter lange Präsentationsdisplay – Teil des neuen Premium Wellness-Konzepts von Beurer; unterschiedliche Layouts stehen zur Verfügung.
Branche
09.03.2017

Beurer investiert 2017 in ein neues Premium Wellness-Konzept, in zweistufig beleuchtete Präsentationsdisplays. Diverse Größen-Ausführungen und unterschiedliche Layouts stehen dabei zur Verfügung. ...

Auch der Aktivitätssensor AS 95 von Beurer hat von Plux X Award den Preis für High Quality gewonnen – genauso wie neun andere Beurer-Produkte.
Branche
20.02.2017

Die Fachjury des Plus X Awards hat zehn Beurer-Produkte mit mehreren Gütesiegeln ausgezeichnet. Das Gütesiegel für High Quality konnten alle zehn Produkte gewinnen.

Werbung