Direkt zum Inhalt

"Beste Kataloge 2006" in der Kategorie Print kommt von Zumtobel Lighting

29.11.2006

"Es ist das Ergebnis von fünf Jahren harter Arbeit des gesamten Teams", freut sich auch Günter Ramoser von Zumtobel.

Der Katalogmanager des international führenden Anbieters ganzheitlicher Lichtlösungen fährt mit Blick nach vorn fort: "Wir werden uns auf diesem Erfolg jedoch nicht ausruhen. Unser Katalog ist mit Sicherheit sehr gut und begeistert unsere Kunden durch die emotionale Kommunikation technischer Produkte. Im Bereich der Nutzerfreundlichkeit haben wir noch Optimierungspotenzial. Hierin sehen wir unsere Aufgabe für die kommenden Monate."

Die Gewinner haben sich in einem Feld von insgesamt 237 Teilnehmern durchgesetzt, alleine 168 Beiträge in der Kategorie Print. Der große KatalogBenchmark ist ein Wettbewerb speziell für Technische Kataloge im Print- und Online-Bereich. An Hand von über 130 Kriterien werden die Kataloge analysiert, verglichen und bewertet.
Mitglieder der Jury waren Georg Blum vom Deutschen Direktmarketing Verband (DDV), Dirk Wahlscheidt von der proartwork Customized brand- and printmanagement GmbH, Thomas Trautenmüller von der BMEnet GmbH und Dr. Manfred Mucha vom Fraunhofer Institut AO, der das Competence Center Business Integration leitet.
Die Preisträger erhielten von den Initiatoren des Wettbewerbs, TANNER und e-pro solutions, pro Kategorie einen Scheck über 2.500 Euro überreicht.

Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung