Direkt zum Inhalt

Belgien als Vorbild? Expert International-Generalversammlung im Zeichen von Multichannel

23.06.2014

Zweimal jährlich lädt treffen sich CEOs und Präsidenten aller europäischer Expert Mitgliedsländer zur Generalversammlung. Das erste Treffen in diesem Jahr fand im Mai in Hamburg statt und widmete sich dem Schwerpunktthema: „e-Commerce“. Als Vorzeigeland entpuppte sich hier Belgien.

Verkäufe übers Internet nehmen einen immer bedeutenderen Anteil am Gesamtumsatz im Bereich der technischen Konsumgüter ein. Laut GfK steigerte sich der e-Commerce Anteil in den letzten vier Jahren kontinuierlich um circa sieben Prozent auf nunmehr 19,4 Prozent.

 

Die Unterschiede in den einzelnen Länder sind jedoch sehr stark ausgeprägt: So verzeichnet Tschechien als Spitzenreiter bereits einen Online-Umsatzanteil von 39,9 Prozent, während beispielsweise in Portugal lediglich 3,1 Prozent der Umsätze aus E-Commerce-Aktivitäten stammen. „Umso wichtiger ist der Erfahrungsaustausch und der Informationsfluss zwischen unseren Mitgliedsländern“, stellt Expert International Geschäftsführer Dieter Mathys fest. „Denn für alle Länder ist klar, dass die Beschäftigung mit den Themen e-Commerce, Multichannel und Omnichannel unerlässlich ist und enorme Chancen bietet, die es gilt best- und frühestmöglich zu nutzen.“

 

Auf der Generalversammlung wurden Best Practice-Beispiele präsentiert, die zeigen, wie sich die e-Commerce-Unterstützung der Händler durch die jeweilige Expert-Zentrale vor Ort auszahlt. Ein erfolgreiches Beispiel ist Belgien, wo Expert-Händler individuelle Homepages mit integriertem Online-Shop zur Verfügung gestellt bekommen. Diese sind in einer mobilen Version selbstverständlich auch via Smartphone und Tablet abrufbar. Endkunden haben so Zugriff auf ein Sortiment von 15.000 Artikeln, die sie sich direkt vom Zentrallager nach Hause oder zur zum Expert-Händler liefern lassen können.

 

Darüber hinaus sind alle belgischen Expertler mit einer interaktiven Konsole ausgestattet, über die der Kunde das gesamte Sortiment einsehen und direkt bestellen kann. Somit kann der Fachhändler sein stationäres Produktangebot virtuell ausweiten und dem Kunden eine noch größere Auswahl anbieten. Mit Erfolg, wie man sieht. Seit dem Start der Online-Strategie in Belgien, verzeichnet Expert massiv steigende Zugriffe auf den Händler-Websites und steigende Verkaufszahlen. Insbesondere die Verzahnung von On-und Offline-Maßnahmen funktioniere sehr gut, heißt es. 11 Prozent aller Besuche bei stationären Expert-Händlern lassen sich auf die Online-Ansprache zurückführen.

 

„Das erfolgreiche Beispiel aus Belgien zeigt uns, dass wir das Internet nicht als Feind des stationären Handels verstehen dürfen. Das Ziel muss sein, mit unseren Kunden auf allen Kanälen in Kontakt zu treten, die Bedürfnisse zu erkennen und ihnen somit On- und Offline außergewöhnlichen Service zu bieten“, so Mathys.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r. sitzend: Thomas Tisch (Expert Tisch), Renate Reiner (Expert Profi Elektro), Ingrid More (Expert More), Heidi Tisch, Hans More. Stehend: Daniel Svaldi & Alfred Kapfer (Expert Österreich), Heinz Gurker (Expert Profi Elektro), Erich Tisch, Rudolf Reiner und davor sitzend Matthias Sandtner (Expert Österreich).
Branche
24.08.2020

Bewegung in der frischen Luft stärkt das menschliche Immunsystem – in Zeiten wie diesen, ein absolutes Muss. Und nachdem auch das Infektionsrisiko im Freien sehr gering ist, brachen Oberkärntner „ ...

Branche
09.04.2020

Der regionale Elektrofachhandel darf – voraussichtlich – ab 14. April wieder seine Pforten öffnen. Das gilt aber nur für jene Betriebe, die ...

Branche
02.04.2020

Auch wenn die Geschäfte geschlossen sind, der Elektrofachhandel gibt nach wie vor kräftige Lebenszeichen von sich. Die drei Koops feuern seit Wochen aus allen Marketingrohren und viele Händler ...

Branche
19.03.2020

Mit einem maßgeschneiderten Informationsangebot, Maßnahmen zur Liquiditätssicherung, Frühlingsaktionen und angepassten Werbemaßnahmen will die Expert-Zentrale ihren Mitgliedern dabei helfen, die ...

Expert muss seine Frühjahrstagung absagen.
Branche
10.03.2020

Nachdem die Bundesregierung ein Verbot für Indoor-Veranstaltungen mit über 100 Personen erlassen hat, wird die für Anfang April geplante Expert-Frühjahrstagung mit Industrieausstellung und ...

Werbung