Direkt zum Inhalt
Eine Deko-Glühlampe, wie sie lange Zeit von Righi Licht hergestellt wurde.

Bei den Schweizern geht das Licht aus: Letzter europäischer Glühbirnenhersteller sperrt zu

03.07.2019

Die Schwyzer Glühbirnenfabrik Righi Licht hat ihr Ende angekündigt. Nach über 100 Jahren macht der letzte europäische Glühbirnenhersteller dicht. Als Grund nennt die Firma die EU-Richtlinien.

Die Glühbirnenfabrik Righi Licht stellt ihren Betrieb ein. Wie die Luzerner Zeitung schreibt, ist am 12. Juli Schluss im über hundertjährigen Unternehmen aus Immensee (Kanton Schwyz). Als Grund verweist das Unternehmen auf die EU-Richtlinien, die auch in der Schweiz gelten, wonach Glühbirnen nicht mehr den Energiestandards entsprechen. Geschäftsführerin Taiana Christian habe den 13 Mitarbeitern bereits vor Monaten kündigen müssen.

Righi Licht ist die letzte europäische Glühbirnenfabrik. Sie exportierte ihre Glühbirnen nach ganz Europa auch für industrielle Zwecke. Laut Unternehmensgründer Hans Borner nahm Righi Licht auch Strafen in Kauf, um auszureizen, was es noch auszureizen gab.

Von Elektrojournal-Partner Elektro Heute/cetoday
Werbung

Weiterführende Themen

Licht
17.03.2009

Dennoch dominiert in der aktuellen Diskussion zum Glühlampen-Verbot die reine Schwarz-Weiß-Malerei.

Licht
16.12.2008

Ganz im Gegenteil, der Elektronikkonzern will sie sogar verfrüht aus dem Sortiment schmeißen. Diese Umstellung bedeute für die Verbraucher keine Einschränkung, da nur Produkte, für die es bereits ...

Licht
09.12.2008

Ab Herbst 2016 soll kein leuchtender Stromfresser mehr in den Handel kommen. Unterschiedlicher Ersatz steht bereits parat.

Werbung