Direkt zum Inhalt

Back to the Roots: Neuer Candy-Mann hatte Führungsposition bei Kaindl

07.08.2006

Ein echter "candy-man": Thomas Huber

Wer sagt´s denn: In der WW-Branche liegen noch echte "Personalschätze" im Verborgenen, man muss sie nur zum Vorschein holen. So wie es Candy Hoover-Vertriebsleiter Jürgen Fusek tat, der sich vom heimischen Außendienst in letzter Zeit so manche Koryphäe abwerben lassen musste. Abgehakt!
Denn mit 16. August wird das Candy Hoover Austria-Team durch einen Mann komplettiert, der zu den Marken auch einen echten Bezug hat: Thomas Huber (38) gehörte einst zur Kaindl-Garde, hatte es mit 24 Jahren bereits zum Leiter des Stammhauses gebracht! Und jeder Ostösterreicher weiß: Wer damals Candy sagte, hat auch Kaindl gemeint (und umgekehrt).
Betreuen wird Huber, der seine Außendienst-Erfahrungen zwischenzeitlich bei Konzernen wie Henkel erweiterte, alle Candy Hoover-Handelspartner in den Bundesländern Kärnten, Steiermark und Burgenland sowie großteils in NÖ. Also so, wie es im Online-Bericht vom 17. Juli schon angekündigt wurde.
Dort war ja auch davon die Rede, dass vorerst nur ein "Moonlight"-Gerät von Candy eingeführt werde. Doch diese Info ist mittlerweile überholt...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung