Direkt zum Inhalt
AVM veröffentlicht Fritz!OS 6.80.

AVM: Update Fritz!OS 6.80

02.02.2017

Ab sofort steht Fritz!OS 6.80 zur Verfügung. Die neue Software-Version wartet mit rund 80 Neuerungen auf – dazu gehören etwa auch Band Steering, neue Startbildschirme und ein Nachtmodus.

Das neue Fritz!OS steht für die Fritz!Box 7580, 7560 und nun auch für die Fritz!Box 7490 kostenlos bereit. Für weitere Produkte bietet AVM ebenfalls im Fritz!Labor eine Betaversion von Fritz!OS 6.80 zum Ausprobieren an.

Alle aktuellen Fritz!Box-Modelle erhalten also schrittweise das neue Fritz!OS 6.80. Die Einstellungen können dabei nun auch über eine zusätzliche Bestätigung (Zwei-Faktor-Authentifizierung) durchgeführt werden.

Das neue Fritz!OS hat Band Steering: Viele Smartphones oder Tablets können Daten sowohl auf dem 2,4-GHz-Band als auch auf dem 5-GHz-Band übertragen. Bei hoher Auslastung eines Bandes veranlasst die Fritz!Box jetzt automatisch einen Band-Wechsel. Band Steering ist für alle Fritz!Box-Modelle mit Dual Band WLAN AC+N möglich (Fritz!Box-Modelle 7580, 7490, 7560, 6490, 4040, 3490).

Der Gastzugang hat nun auch Funktionen zur Kontrolle und Protokollierung der Nutzung. Diese Neuerungen stehen für Fritz!Box 7490 und 6490 Cable bereits ab Fritz!OS 6.60 bereit.

Fritz!Fon, das DECT-Telefon für die Fritz!Box, hat neue Startbildschirme zur Auswahl erhalten. Neu ist auch die Anzeige einer analogen Uhr in weißer und schwarzer Ausführung. Der neue Nachtmodus dimmt das Display, wenn eine festgelegte Umgebungshelligkeit unterschritten wird.

Die Möglichkeiten der Rufumleitung mit der Fritz!Box lassen sich jetzt auch auf alle Kontakte eines gewünschten Telefonbuchs anwenden. Auch lässt sich mit Fritz!OS 6.80 optional die Anzahl ausgehender Telefonate begrenzen.

Mit Fritz!OS 6.80 wird bei der intelligenten Steckdose ein akustischer Sensor aktiviert: Lampen oder andere angeschlossene Geräte sind nun auch durch Geräusche wie Klatschen, Klopfen etc. schaltbar.

Eine weitere Neuerung ist die Anzeige eines Temperaturverlaufs der letzten 24 Stunden in der Benutzeroberfläche der Fritz!Box. Für den neuen Heizkörperregler Fritz!DECT 300 ist ab Fritz!OS 6.80 auch die Gruppenschaltung möglich.

Mit der MyFritz!App 2 (für Android) haben Anwender nunmehr Zugriff auf gespeicherte Daten, die Anrufliste oder Sprachnachrichten – zuhause wie unterwegs. Bei verpassten Anrufen oder neuen Sprachnachrichten werden die Anwender in Echtzeit über die App benachrichtigt.

Für alle, die ihre Fritz!Box 7490 an einem Anschluss der Deutschen Telekom einsetzen wollen, geht die Einrichtung in Zukunft automatisch vonstatten. Außerdem wird der Tarif Zuhause Start unterstützt. Zusätzlich sind ausgewählte Fritz!Box-Modelle mit Fritz!OS 6.80 kompatibel zu Netzen, in denen künftig VDSL Supervectoring 35B angeboten wird.

Mit Fritz!OS 6.80 stehen auch für DECT-Telefone, die den Standard CAT-iq 2.0 beherrschen, eine Reihe der Merkmale der Fritz!-Telefonie zur Verfügung: Schnurlostelefone anderer Hersteller können ein oder mehrere Telefonbücher der Fritz!Box nutzen und die Anwender erhalten mit der Anrufliste einen schnellen Überblick.

Um Fritz!OS nutzen zu können, geben Anwender http://fritz.box in den Browser ein und wählen auf der Benutzeroberfläche den Update-Assistenten aus. Mit zwei Klicks ist das neue Fritz!OS installiert.

Nutzer, die neue Versionen automatisch installieren lassen (Auto-Update-Funktion), erhalten das neue Fritz!OS 6.80 automatisch. Für die Fritz!Box 7580, 7560 und 7490 ist das neue Release sofort erhältlich.

Weitere aktuelle Fritz!Box-Modelle werden schrittweise mit dem neuen Update ausgestattet. Mehr Informationen zu Fritz!OS 6.80 finden sicht unter avm.de/fritzOS.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Ergebnis des aktuellen Router-Tests der Stiftung Warentest (Heft 5/2017): AVM belegt mit drei Fritz!Box-Modellen die ersten Plätze.
E-Technik
04.05.2017

Im Router-Vergleichstest der Stiftung Warentest: Fritz!Box DSL und Fritz!Box Cable sind an der Spitze, die Fritz!Box erhält in vier von sechs Kategorien „sehr gut“, und Fritz!Box 6490 Cable ist ...

AVM präsentiert auf der Cebit 2017 u.a. die Fritz!Box 7590 für DSL mit Supervectoring 35b (links), außerdem die Fritz!Box 6590 Cable (rechts).
Multimedia
20.03.2017

AVM präsentiert auf der Cebit (20.-24.3.2017) in Hannover sein neues Topmodell, die Fritz!Box 7590 für DSL mit Supervectoring 35b, außerdem die Fritz!Box 6590 Cable. AVM setzt zudem auf Mesh- ...

AVM zeigt die aktuellen Fritz!-Highlights auf dem Mobile World Congress in Barcelona (27.2.-2.3.) in Halle 6, Stand 6H40.
Branche
23.02.2017

2017 setzt AVM seinen Fokus bei Fritz!-Produkten auf starke Verbindungen mit Mesh-Komfort. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona (27.2.-2.3.) werden auch die Fritz!Box für G.fast, ...

Beim E-Ladenetzwerk von Smatrics registriert man sich via App oder Web – die Ladung kann dann gleich starten. Bezahlt wird mit Mastercard oder Visa.
E-Technik
26.01.2017

Beim österreichweiten E-Ladenetzwerk kann man sich via App oder Web registrieren – und gleich die Ladung starten. Bezahlt wird mit einer von zwei gängigen Kreditkarten.

Die ÖAMTC Fahrtechnik und Samsung bereiten durch hautnahes Erleben mithilfe einer VR-App auf mögliche Gefahren vor.
Multimedia
12.01.2017

Die ÖAMTC Fahrtechnik und Samsung entwickeln in einer Kooperation die Virtual Reality App Samsung Drive. Diese lässt sich vom 12. - 15. Jänner 2017 bei der Vienna Autoshow in der ...

Werbung